User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Wertpapieranlage könnt Ihr empfehlen? Auf was muss ich da achten? Ich bin noch eher Laie auf dem Gebiet.

Frage Nummer 31791
Antworten (6)
Für den Anfang reicht eine Grüne Tonne
Das kann man so pauschal nicht beantworten! Möchtest du regelmäßig kleine Beträge ansparen oder einen größeren Betrag investieren? Wie lange kannst du auf das Geld verzichten? Wie sicher soll die Anlage sein? Börsentipps sind sowieso mit Vorsicht zu genießen, solange du die Mechanismen dahinter nicht wirklich verstanden hast. Am besten holst du dir ein Buch über die Börse. Danach solltest du in der Lage sein, dir die Frage selbst zu beantworten.
Wenn Geld in Wertpapieren angelegt werden soll, ist es wichtig, darauf zu achten, dass ausreichend Geld auf einem Tagesgeldkonto oder einem Sparbuch mit guten Zinsen liegt. Die Anlage der Hauptersparnisse in Wertpapieren ist ausgesprochen riskant und kann bis zum Verlust des gesamten Vermögens gehen. Dieser Verlust wird von niemandem ersetzt. Legen Sie maximal ein Drittel Ihres Vermögens in Wertpapieren an. Lassen Sie sich von unterschiedlichen Banken unterschiedliche Angebote erstellen. Diese vergleichen Sie dann in Ruhe bzw. informieren Sie sich über die einzelnen Papiere, die angeboten werden, im Internet.
Die Wertpapieranlage ist für Laien ein schwieriges Geschäft und ohne professionelle Hilfe kann man, vor allem, wenn man Kleinanleger ist, auch eine Menge Geld verlieren. Um sich langsam und sicher ein wenig auf dieses Parkett zu begeben, sollte man mit den etwas sichereren Anlagemöglichkeiten, wie Edelmetallen, vorzugsweise Gold, beginnen. Hier sind zwar die Gewinnerwartungen nicht so gross, aber die Verluste auch minimal, da sich keine grossen Schwankungen seit vielen Jahren gezeigt haben. Ganz im Gegenteil, eigentlich nur positive Entwicklung. So kann man schon einmal ein Gefühl für das Anlagegeschäft entwickeln und sich langsam herantasten.
@Viktart_tz5: Die Zeiten, in denen Gold eine gemächlich performende Anlage war, bei der nichts Spannendes passiert, sind nun aber passé. Gold ist innerhalb von 6 Wochen um rund 35% gestiegen (von Anfang Juli bis Mitte August). Wer dann beeindruckt war und Ende August / Anfang September gekauft hat, hat dann in vier Wochen knapp 20% Verlust eingefahren. Das ist eine Volatilität, von der viele Aktien nur träumen können ;-)
Wobei Viktart - bei dem Tipp - sicherlich weiss, was Voltilität ist.