User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Grüner Tee hat jede Menge Positiver Wirkungen. Eine Studie hat gezeigt, dass die Blätter einen Wirkstoff enthalten, der auch in Krebsmedikamente für die Chemotherapie enthalten ist. Dadurch hemmt der Tee das Zellwachstum der Tumore und kann sogar helfen, Krebs vorzubeugen. Diese Studie wurde, glaube ich, in Japan durchgeführt.
Ich habe gehört, dass Grüner Tee außerdem desinfizierend wirkt und so hilft, Kariesbakterien abzutöten. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Zahnarzt bohren muss. Leider ist es aber so, dass der Körper sich mit der Zeit an Wirkstoffe gewöhnt. Wenn man dann wirklich ein Medikament braucht, kann man viele Wirkstoffgruppen nicht mehr einnehmen, weil der Körper dagegen resistent ist.
Außerdem enthält Grüner Tee einige schwer zu lösende Salze, sodass die Gefahr steigt, Nierensteine zu bekommen. Deswegen sollten Sie es nicht mit dem Tee-Trinken übertreiben. Wenn man doch nicht darauf verzichten kann, ist es gut, ein wenig Milch hinzu zu geben, weil diese schwer lösliche Salze bindet.