User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Zahlungsfrist setzt ihr im allgemeinen den Käufern bei Ebay? Ich wollte jetzt zum ersten mal ein paar Sachen versteigern!

Frage Nummer 44096
Antworten (5)
verkneif dir doch mal das ein oder andere mal dieses Totschlagargument, womit man alle Foren abschaffen kann.
Ab 1 Woche werde ich stark ungeduldig.
Zumindest sollte sich da der Käufer mal gemeldet haben, warum er noch nicht bezahlt hat.
Man kann ja über alles reden.
es ist nicht nötig den Käufern eine Zahlungsfrist zu setzen. Meistens läuft es so ab, das die Käufer innerhalb von 3 tagen die Zahlung einleiten. Damit dies schneller geht, kannst du auch PayPal anbieten, ausserdem gewinnst du damit auch das vertrauen der Käufer, da dies als sichere Zahlungsform gilt. Sollte nach drei Tagen keine Zahlung eingegangen sein, so kannst du den Ersteigerer in einer Mail nochmals höflich daran erinnern. Letztlich ist er rechtlich dazu verpflichtet zu zahlen.
Bei Ebay ist es oft schwierig, die richtige Zahlungsfrist einzuräumen. Nehmen wir mal an, dass eine normale Bank 5 Werktage braucht, um eine Überweisung auszuführen, sollte der Käufer die Ware doch innerhalb von 2-3 Werktagen bezahlt haben, das heißt da müsste er die Überweisung bei der Bank abgeben. Bei PayPal ist es so, dass der Betrag sofort dem Käufer vom Konto abgebucht wird, aber auch hier sollte man dem Käufer Zeit lassen. Natürlich nicht Tagelang, aber 2 bis 3 Tage zum Bezahlen der Ware sollten absolut ausreichend sein.
Eine Zahlfrist setze ich immer so auf 14 Tage,das ist die Gängige Art und mit dieser Zahlfrist bin auch ich als Kunde einverstanden so kann man sich erst mal mit den gegenstand vertraut machen.
Und auch sehen ob der gegenstand zu einem passt.
Bei kleineren Sachen würde ich aber auch mit einer Woche einverstanden sein als Kunde.