User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Zeugnisse müssen für eine Bewerbung beglaubigt werden? Was ist zum Beispiel mit dem Berufszeugnis?

Frage Nummer 19187
Antworten (7)
ganz einfache Antwort: KEINE!
beglaubigungen brauchst Du bei Bewerbungen nicht, es sei denn, sie seien ausdrücklich erwünscht! Das gilt auch für Berufs- oder Studienabschlusszeignisse.
Gar keines - es handelt sich eh um eine Urkunde.

Die Kopien derselben stellen allerdings ein anderes Thema dar ....
Beglaubigte Zeugniskopien braucht man höchstens für den Zulassungsantrag zum Studium.
Wenn man sich für eine Stelle bewirbt, schickt man normale Kopien, mittlerweile oft auch eingescannt per Email.
Beim Bewerbungsgespräch nimmt man dann aber die Originale mit (schön in Klarsichtfolie, sollen ja nicht kaputt gehen), damit man sie bei Bedarf vorzeigen kann.
Falls beglaubigte Zeugnisse erwünscht sind, wird dies auch mitgeteilt.
Wenn Du Dich ganz normale bewirbst, dann reichen eigentlich die Kopien der Zeugnisse aus. Beglaubigte Zeugnisse werden meist beim Start in das Berufsleben benötigt. Zum Studium brauchst Du z.B. eine Beglaubigung für dein Abitur. Arbeitszeugnisse mußt Du doch nicht unbedingt beilegen. Da reicht aber auch eine Kopie.
Die Schulzeugnisse sollten beglaubigt sein. Das geht ganz einfach im Bürgerbüro. Das Arbeitszeugnis sollte so ausreichen. Ganz wichtig: Jeder Job, der im Lebenslauf erwähnt wird, braucht ein Arbeitszeugnis in Kopie, sonst entsteht der Eindruck, dass man etwas zu verbergen hat.
Soweit ich weiß, müssen Zeugnisse generell nur beglaubigt werden, wemm es in der Stellenbeschreibung explizit formuliert worden ist. Ansonsten kannst du alle Unterlagen erst mal unbeglaubigt in Kopie verschicken. Eventuell muss man dann bei näherem Interesse noch ein Zeugnis in beglaubigter Form nachreichen.