User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welchen Einfluss hat denn nun der Mondstand auf die Gezeiten?

Frage Nummer 27439
Antworten (4)
So einfach lässt sich die Frage nicht beantworten. Schau einfach hier, arbeite Dich durch den Artikel und gib auf, die Sache zu verstehen.
Je nachdem, wie der Mond steht, geht das Wasser zurück oder kommt, was man Ebbe und Flut nennt. Durch die Erdrehung begründet, bleibt das örtlich aber nie gleich, sondern wechselt sich ab. Wandert man an der Küste, sollte man vorsichtig sein; durch die Gezeiten sind schon viele Leute ertrunken.
Mond und Sonne sind beide verantwortlich für die Gezeiten, und je nachdem, wo der Mond gerade steht, gibt es an verschiedenen Stellen der Erde Ebbe oder Flut. Die Anziehungskraft des Mondes ist dabei in etwa doppelt so stark wie die der Sonne. Details findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gezeiten
Der Mond zieht das Wasser an, hier ist also Flut. Da Wasser Wellen bildet, kommt nach der Ebbe gleich wieder eine Flut, auch wenn der Mond dann gerade auf der anderen Seite der Erde ist. Daher gibt es zweimal täglich den Wechsel aus Ebbe und Flut. Bei Springflut kommt noch etwas dazu, ich bin aber grade nciht sicher was.