User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welchen Kriterien folgt das orientalische Schönheitsideal? Kennt sich da vielleicht jemand aus und kann mir weiterhelfen?

Frage Nummer 22210
Antworten (3)
Schon im alten Ägypten war es schön, einen möglichst haarlosen Körper zu besitzen. Frauen und Männer entfernten sich deshalb alle Körperhaare bis in die Genitalregion. Dann war oberste Reinlichkeit, Düfte und eine zarte Haut angesagt. Und die umrahmten Augen der Frauen mit Kajal.
Das hängt von der Region und von der Zeit ab. Gerade durch westliches Kultur gilt in manchen Ländern Asiens ein westliches Aussehen als schön. Farbige Haare, blasse Haut, westliche Augen. In Japan galten traditionell vor allem Frauen mit sehr kleinen Füßen als schön.
Im Orient sind weibliche Kurven und Formen das Schönheitsideal und vor allem wohlproportionierte Frauen gelten hier als schön und attraktiv. Hier muss eine Frau nicht die Figur eines Modells haben und auch das Alter spielt keine Rolle. Im Orient steht das Annehmen der eigenen Figur im Mittelpunkt.