User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welchen Schulabschluss mit welchem Notendurchschnitt sollte man ca. für eine Dachdeckerausbildung mitbringen?

Frage Nummer 19456
Antworten (4)
Hauptschule mit Befriedigend sollte reichen.
Dazu einigermaßen fehlerfreie Rechtschreibung und die vier Grundrechenarten beherrschen.
Früher (vor ca. 20 Jahren) reichte dafür ein mitteldurchschnittlicher Hauptschulabschluss noch aus. Dies ist zwar heute immer noch möglich, aber sehr selten. Inden meisten Fällen bevorzugen die Betriebe Realschüler oder Gesamtschüler mit einem relativ guten Abschluss.
Dachdecker ist ein Handwerksberuf, für den keine Superschulleistung nötig ist. Überzeuge einen Chef davon, dass Du gewillt bist, zu lernen und nicht ganz unfähig bist, zu rechnen, dann kannst du auch ohne Abschluss eine Chance haben. Aber je besser du auf dem Zeugnis aussiehst umso einfacher wird es natürlich.
Ein Hauptschulabschluss ist für die Ausbildung zum Dachdecker ausreichend. Allerdings solltest du schon ein bisschen rechnen können und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen. Mathe und Physik sollten also nicht allzu schlecht sein und auch Sport nicht, denn die körperliche Fitness ist wichtig.