User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welchen Wein empfehlt ihr für selbstgemachte Feuerzangenbowle?

Frage Nummer 84573
Antworten (5)
Ich nehme da immer den Chateau Petrus, vorzugsweise Jahrgang 2003, da bleiben die Kosten überschaubar.
Ich hätte eher einen Dornfelder oder Amselfelder genommen, und dann den Pétrus mal in einer stillen Stunde mit einem guten Freund geleert. Aber bh hat Stil und kennt sich erwiesenermaßen gut aus. A ta santé!
Lieber Amos, den Amselfelder gibt es seit dem jugoslawischen Bürgerkrieg nicht mehr. Der Wein heißt jetzt Amselkeller.
Da die Bowle durch die Masse an Zucker sowieso schnell sehr süß wird, würde ich trockenen Rotwein nehmen. Der sollte - genauso wie der Rum - nicht zu billig sein, sonst gibt's Kopfschmerzen. :)
Ich mache meine Feuerzangenbowle lieber mit Weißwein, am besten auch trocken. Dabei aber besser an Nelken sparen.