User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welcher Code bzw. Struktur steckt eigentlich hinter der Ausweisnummer?

Frage Nummer 24568
Antworten (3)
Wann lernen es die Leute endlich, erst mal bei Wikipedia nachzusehen?
Die ersten 4 Ziffern stehen für die Behördenkennzahl, gefolgt von der 5-stelligen laufenden Nummer des Ausweises, einer Prüfziffer und einem "D" für die Staatsangehörigkeit. Nach 2 Leerzeichen folgen nun Geburtsdatum und Prüfziffer, ein Leerzeichen und das Ablaufdatum des Ausweises. Schließlich eine Prüfziffer und nach 7 weiteren Leerzeichen eine Prüfziffer aus allen Ziffern.
Die Nummer setzt sich aus persönlichen Daten des Ausweisinhabers (Geburtsdatum) der Behördenkennzahl und dem Ablaufdatum des Ausweises zusammen. Diese werden mit verschiedenen Multiplikatoren multipliziert, sodass jeder seine eigene persönliche Nummer erhält und darüber eindeutig identifizierbar ist.