User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welcher Drucker für Linux ist empfehlenswert? Nutze seit kurzem Linux und mein alter Drucker ist eh kaputt.

Frage Nummer 25836
Antworten (10)
Ich würde einen Drucker von HP empfehlen. Die entwickeln schon seit langem einen Open-Source-Treiber (HpLip), der recht gut ist.
Der Knackpunkt bei Linux ist nicht der Drucker selbst, sondern die Tatsache, dass bei vielen Modellen kein Linux-Druckertreiber mitgeliefert oder auf der Hersteller-Seite als Download erhältlich ist. Die c't hat Ende letzten Jahres einige Linxu-Treiber mit Tintenstrahlern getestet, dabei kam Epson am besten weg, bis 100 € hatte der Epson Stylus Photo P50 die Nase vorn.
Der Samsung ML-2010R wäre denkbar, ein bewährtest Modell, jetzt schon etwas älter. Die Drucker von HP sollten aber auch eine Option darstellen, die sind mit Linux sehr einfach zu gebrauchen, haben Treiber, die mitgegeben sind und einfach zu installieren.
Prinzipiell sollte jeder Drucker auch mit dem Betriebssystem Linux korrespondieren. Die Hersteller bieten den entsprechenden Druckertreiber auf ihrer Webseite an. Unter www.linuxforen.de empfehlen Linux-Fans vor allem die HP-Drucker wegen ihrer guten Kompatibilität.
Die meisten gängigen und aktuellen Linux- Systembetriebe funktionieren mittlerweile mit fast allen Druckern. Besonders empfehlenswert hierbei ist die Marke HP und das Modell HP Officejet 6500A. Dieser Drucker bietet dir hohe Druckgeschwindigkeit, einen
Netzwerkanschluss (LAN), verfügt über ein integriertes Faxgerät und ebenso ist das drucken via Internet möglich (ePrint und Apps). Hier noch einmal der Link für das Gerät:
Ich verwende einen HP OfficeJet 6000. Dieser funktioniert ohne Probleme mit Linux (verwende SuSe)
HP ist ein Abzocker bei den Druckerpatronen mit extrem hohen Druckkosten.
HP ist nicht mehr empfehlenswert. HP ruht sich aus auf einem früher erworbenen guten Namen. Heute ist es nur noch Abzocke bei den Betriebskosten, wie schon erwähnt.
[br]So, jetzt sind die Stern-Werbe-Vollpfosten-Zombis alle durch.
Ich benutze schon lange das Kombigerät Brother DCP-195C - aus meiner Sicht ein absolut empfehlenswertes Produkt, gerade wenn man Linux als Betriebssystem benutzt.. Treiber gibt es hier > http://welcome.solutions.brother.com/bsc/public_s/id/linux/en/download_prn.html#DCP-195C und günstige Patronen, die den Originalprodukten in keiner Weise nachstehen, bei amazon (zehn Stück = 6x Farbe und 4x Schwarz für zehn bis zwölf Euro bei exzellenter Qualität was Farbechtheit und Lichtbeständigkeit betrifft). Obwohl in unserem Haushalt wirklich sehr viel gedruckt wird, halten die Patronen sehr lange Zeit. Das Eintrocknen der Tinte kenne ich nicht, denn der Drucker sorgt automatisch dafür, dass so etwas nicht passiert, muss dazu aber im Bereitschaftsmodus bleiben. Der Strombedarf ist jedoch sehr gering und folglich hinnehmbar. Wer keine Lust mehr hat, Patronen aufwendig nachzufüllen, und einen Drucker sucht, der auch ohne mit Chip gesicherten Patronen funktioniert, ist hier bestens bedient!
Brother und HP.