User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Hier werden Sie geholfen.
Ausprobieren!
Lerntypen sind im wesentlichen:
Auditiv / Hörven
Visuell / Sehen
Kinästhetisch/ Anfassen
Dafür gibt es im Internet so manchen Selbsttest, ich glaube das man das auch nach Gefühl feststellen kann: Was hilft am meisten beim aufnehmen, etwas erklärt bekommen, ein Poster mit Mind-Map, oder z.B. Karteikarten zum Sortieren, Umdrehen etc..?
Ganz einfach - so!
Man muss unterscheiden: Weil man etwas leichter aufnimmt heißt es noch nicht dass es auch besser "drinbleibt"! Nachhaltig lernen ist die Devise. Ich weiß dass es Typen-abhängig ist aber aus eigener Erfahrung finde ich für Systeme, die man behalten will Mind-Maps, für Vokabeln Geschichten und Raumzuteilung ( unter verschiedene Gegenstände Zettel kleben mit den Vokabeln, und sich die zugehörigen Vokabeln und Übersetzungen dann assoziativ merken) gut.
Den Test kannst du mit einem Helfer machen. Anleitung hier
Allerdings wird diese Art von Test auch kritisiert. Grundsätzlich ist es vor allem eine Konzentrationsfrage, glaube ich. Wer unkonzentriert und desinteressiert eine Lernmethode nutzt, die ihm laut Test am meisten zusagt wird wohl kaum Erfolge verzeichnen. Wer allerdings Spaß 'dran hat kann, glaube ich, auch ganz gut mit einer nur 70% effektiven Methode arbeiten.