User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welcher Oldtimer von BMW ist am wenigsten anfällig für einen Motorschaden?

Frage Nummer 39361
Antworten (8)
Diese Frage ist nicht sinnvoll beantwortbar, weil nichts auf der Welt eine definierte Lebensdauer besitzt. Nicht einmal die Welt selbst.
Erst Recht bei einem technischen, mechanischen Gerät wie einem Auto kann man das unmöglich vorhersagen. Es gab und gibt Motoren, die legendäre Haltbarkeit bewiesen und solche, die das nicht können. Die Haltbarkeit eines Motors hängt vom ersten Tag an von seinem Einsatz, Belastungen, Pflege und Wartung ab.
Generell kann man sagen, dass die Vier- und Sechszylinder von BMW, aber auch die Zweizylinder-Boxer hohe bis sehr hohe Laufleistungen erreichen können.
Natürlich gibt es Erfahrungswerte wie z. B. die legendäre Opel-Kadett 1l-Maschine.
Im Einzelfall kann aber natürlich auch das Gegenteil eintreten. Wenn Du ein großvolumiges Fahrzeug (wird weniger an der Leistungsgrenze beansprucht) mit gut dokumentierter Vergangenheit (solche Autobesitzer haben oft technisches Verständnis und pflegen ihr Fahrzeug) erwirbst, kann wenig schiefgehen - und angesichts des Kaufpreises wird selbst eine eventuelle Zylinderkopfreparatur (typisch M20B25 6Zyl. Vibrationsriss) kalkulierbar und verliert ihren Schrecken. Dickes Öl fahren, nix synthetic! Mein 23 Jahre alter 535i, 211 PS fährt fantastisch und hat Neuwagencharakter.
Derjenige, der nicht angelassen wird.
Mit einer so spezifischen Frage wendest Du Dich am besten an den BMW Veteranen-Club Deutschland e.V. Auf deren Homepage http://www.bmw-veteranenclub.de kannst Du unter der Rubrik "Historische Automobile" ganz gezielt Anfragen zu Vorkriegs- und Nachkriegsmodellen stellen. Die Frage wird dann an ein Clubmitglied mit entsprechendem Fachwissen zur Beantwortung weitergeleitet.
Oltimer sind an sich sehr anfällig und müssen deswegen mit größtem Sachverstand gefahren werden. Wenn der Wagen älter ist, sollte man zudem erneuernde Reparaturen einplanen. Ich denke, für dich könnte das BMW 327 Cabriolet von 1938 in der 80-PS-Version in Frage kommen.
Hier fällt mir zuerst der BMW Z1 ein. Es gibt ihn seit 1987 und auch nur in einer einzigen Modellreihe. Als Motor wurde ein Serienmotor verwendet. Auch die BMW-02-Serie ist gut, von der Touring-Variante bis zum Turbolader. Hier wurden ebenfalls Serienmotoren verbaut.
Ich denke, man kann nicht so pauschal sagen, welches Modell eher zu einem Motorschaden neigt. Frag doch einfach mal einen Experten in einem Forum. Z.B. hier: http://www.bmw-veteranenclub.de/index.php?pcid=9&pdid=29 [br] [br]
Ich habe BMW 728 und Ich auf Gas fahre, aber, wenn Sie die Probleme mit Motorschaden hast, kannst Sie auf dieser Seite https://auto-jetzt-verkaufen.de/auto-mit-motorschaden-verkaufen/ sehen, die den Autos mit Motorschaden Kaufen