User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welches Holz für Terrasse?

Hallo Zusammen,

wir möchten eine Terrasse aus Holz bauen und sind uns noch nicht ganz einig welches Holz wir nehmen sollen. Hat jemand Tipps?
Es sollte langlebig sein, nicht zu stark verfärben und natürlich gut aussehen.
Frage Nummer 3000096121
Antworten (10)
Erstklassig ist Bangkirai Premium, Cumaru Red Premium, oder Sibirische Lärche, Java, Garapa u.ä.
Auch wenn Phillip gleich mit einem anderen Nick hier einen Werbelink postet, Cordelier hat recht.
Geh zu einem guten Holzhandel. Ich wprde Bakirei bevorzugen, das kannst du ohne Spuren zu hinterlassen, im Frühjahr mit dem Hochdruckreiniger saubermachen.
Kaufe so etwas keinesfalls im Internet. Die Holzqualität ist maßgeblich für einen langlebigen Erfolg. Bei den Internethändlern weißt du nie wo es her kommt und ob die Qualität ok ist.
Hmmmm, Brennholz - Bauholz - Pressholz - Tropenholz - Splintholz - Industrieholz - Schalholz - Sperrholz . . .
wokk?
Thermo-Bambus. Super hart und verzieht sich nicht. Ist bei Nässe nach ca. 2 Jahren allerdings sauglatt (bei leichtem Algenanfall, daher jedes Jahr "abkärchern"), obwohl die Dielen geriffelt sind. Ganz billig ist Thermo-Bambus nicht.
Wer sich eine Holzterrasse baut, muss mit der Vergrauung der Dielen leben oder diese reglemässig pflegen.
Bei den hier schon aufgezählten Holzarten bestehen große Unterschiede im Preis und in der Haltbarkeit. Sibirischer Lärche gebe ich maximal 7-10 Jahre, Garapa eher 10-12 Jahre. Dichte Hölzer mit hohem Harzgehalt sind langlebiger, da sie weniger Feuchtigkeit aufnehmen.

Die Wahl der Holzart und die Ausführung der Unterkonstruktion sollte nicht vernachlässigt werden, was helfen bis besten Dielen wenn die Kanthölzer nach 5 Jahren durchfaulen.
Wie ist denn euer Budget?
Na ist jetzt endlich der Augenblick da, dass wir einen Werbe-einlauf bekommen?
Nein, noch nicht, wokk.
Der andere Fachmann für Holz, der Musca, fehlt noch.
Wie möchtest Du deine Terrassenüberdachung eigentlich gestalten?
Mit Lichtplatten kann man eigentlich nichts falsch machen.
Kümmerst du dich selbst um deine Terrasse, oder hast du fachmännische Hilfe mit dabei?

MfG Sebastian