User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welches Material ist als Hülle für eine Wärmeflasche am meisten geeignet? Womit bleibt die Wärme am längsten erhalten?

Frage Nummer 34966
Antworten (5)
Die Wärmflasche ist in der Regel aus Gummi.
Die Wärme soll darin nicht möglichst lange erhalten bleiben. Im Gegenteil, sie soll einigermassen züig und gleichmäßig nach außen abgegeben werden (ich will mich schließlich wärmen)
Kupfer! So, wie die Wärmflaschen früher gebaut wurden.
Wenn ich die Wärme in der Flasche halten wollte, würde ich eine Thermoskanne nehmen.
Um eine Hülle für eine Wärmflasche herzustellen, werden am besten Materialien verwendet, die in der Natur vorkommen. Leinen zum Beispiel verfügt über eine Speicherkapazität, aber auch Baumwolle. Da die Hülle ebenfalls pflegeleicht sein sollte, sollte man auf die Waschbarkeit des Materials achten. Letztendlich ist es aber so, dass die beste Wärmeerhaltung immer noch durch eine Hülle aus Lammfell gewährleistet ist.
Um die Wärme in einer Wärmflasche länger zu halten, eignet sich eine Hülle aus Wolle. Man kann sehr schöne und farbenfrohe Hüllen selber stricken, die nicht nur ein besonders Augenfang sind, sondern auch die Wärme bestens halten. Flies ist sehr weich und angenehm kuschlig, und eignet sich ebenfalls wunderbar als Wärmflaschenhülle.
Generell gilt, je schlechter die Wärmeleitfähigkeit der des Wassers umgebende Materials, desto besser. Da hier die Wärme nicht sofort in die Umgebung abgestrahlt wird, das zwar nötig ist um den Körper zu erwärmen, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Also wäre Metall durch seine Wärmeleitfähigkeit ungeeignet(Gab es allerdings früher). Besser sind Gummi und Stoff. Das Wärmespeichermedium ist allerdings Wasser, so dass hier kaum etwas getan werden kann und sich das umgebende Material nur marginal auf die Speicherfähigkeit auswirkt, da ja auch Wärme abgegeben werden muss.