User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welches Material ist bei Industrieparkett besonders robust?

Frage Nummer 8812
Antworten (3)
ich kenne das nur in Hartholz. Entweder senkrechte Vollholzlamellen auf einer Trägerschicht, oder aber als Hirnholzparkett in Form von senkrecht aufgestellten Würfeln. Beides ist extrem beanspruchbar und relativ günstig, da es aus dem Abfall bei der herkömmlichen Parkettherstellung entstammt.
Kunststoffe. Hier werden in der Regel Kunststoffe oder behandelte Holzstoffe verkauft, jedenfalls immer etwas, das kaum verkratzt, widertandsfähig und leicht zu reinigen ist. Eigentlich auch recht billig anzuschaffen, man sollte aber darauf achten, dass keine Schadstoffe drin sind.
Soweit ich informiert bin, ist nach Industrieart verlegtes Parkett allein aufgrund der Verlegeart sehr obust. durch die hochstehend eng aneinanderliegenden Stäbchen ist die Belastbarkeit rein mechanisch sehr hoch. Ansonsten gilt die übliche Abstufung der Holzsorten von weicher Fichte über mittelstarke Buche oder Pinie bis hin zu strapazierfähiger Eiche.