User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welches Material ist das beste bei einer Nagelfeile? Ich habe sehr weiche Nägel.

Frage Nummer 25753
Antworten (5)
Ich denke, auf das Material der Feile kommt es gar nicht so sehr an. Wichtig ist, dass du die Nägel immer nur in eine Richtung feilst, also nicht so hin und her raspeln, wie die meisten Leute das spontan machen.

Aber du solltest vielleicht erstmal versuchen, die Ursache für deine weichen / brüchigen Nägel abzustellen. Die Einnahme von Kieselerde soll die Qualität von Haut und Nägeln langfristig verbessern, weiterhin sind Biotin und Folsäure gut dafür.

Und vielleicht solltest du Handschuhe beim Geschirrspülen tragen, die Nägel nach jedem Wasserkontakt gut einfetten oder einen farblosen Nagellack zur Stärkung verwenden.
Die traditionelle Metallpfeile ist meiner Meinung nach völlig out heutzutage. Am besten eignen sich Glaspfeilen, wenn man zu weichen und brüchigen Nägeln neigt. Sie sind nicht ganz so rauh gefertigt und pfeilen die Nägel viel sanfter, so dass keine Brüche entstehen.
@Henrick Braun : Kennen Sie den Unterschied zwischen "Pfeilen" und
"Feilen"? Offensichtlich nicht! Pfeile Sind etwas für Bogenschützen
(oder Indianer),aber für die Maniküre total ungeeignet!
Ich schwöre seit Jahren auf die Papierfeilen, die eigentlich dazu gedacht sind die Nageloberfläche zu polieren. Damit kann man die Kanten sehr sauber feilen. Eingerissene Nägel hatte ich seitdem nicht wieder. Außer natürlich man bleibt hängen. Aber das ist auch gut wieder auszufeilen.
Für weiche Nägel würde ich Sandblattfeilen oder Glasnagelfeilen empfehlen. Feilen aus Metall würden deine weichen Nägel beschädigen. Wichtig ist, dass du immer nur in eine Richtung feilst und das am besten langsam und gleichmäßig. So reißen oder splittern die Nägel nicht so schnell.