User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (8)
getrocknetes Gras
Vor allem Holz eignet sich hervorragend zur Dämmung. Freunde von uns haben beispielsweise die dem Ostwind zugewandte Seite ihres Hauses komplett von außen mit Brennholz gedämmt. Das Brennholz wurde einfach bis zum Dach übereinandergestapelt. Das sieht bei dem supermodernen Haus nicht nur absolut ausgefallen und interessant aus, sondern erfüllt auch 1a seine Dämmfunktion.
hallo, da fallen mir vor allem zwei ökologische substanzen ein, die sich hervorragend zur dämmung eignen. zum einen wäre da als erstes holz zu nennen. desweiteren habe ich persönlich äußerst positive erfahrungen mit cellulose machen können. probier es doch mal aus.
Hanf.
Der Gedanke, sich die Bude bis unter´s Dach mit Brennholzscheiten zuzustellen, hat schon was. Besonders wenn einem bei Sturm die Holzklötze auf´s Hirn fallen. Darüber hinaus dürfte Zellulose am günstigsten, weil weitverbreitet, sein. Es bieten sich aber auch Schafwolle, Korkschrot, Blähton und viele andere Materialien an. Wichtig ist immer, eine Taupunktberechnung durchzuführen, um dauerhafte Schäden an Dach oder Fassade zu vermeiden.
Sortenreines Papier von Tageszeitungen, so so. Und was ist mit der Druckerschwärtze???
Bei uns müssen wir unter unseres kleines lokales Käseblatt Unterlagen legen weil sonst nach einigen Tagen der Tisch schwarz wäre.
Gast
Coredlier - zum Tischeinfärben mußt du halt Geduld haben und das Käseblatt mehrfach verschieben. Schon hast du einen schwarzen Tisch. Kannst dann bestimmt bei deinem örtlichen CDU-Grande punkten.
Naturnahe Zellulose Dämmung aus biologischen Stoffen wie hier bei THERMOFLOC finde ich auch sehr interessant. Die Stoffe sind natureplus®-zertifiziert und die Dämmstärken sind variabel je nach Anwendungsbereich.