User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Enten
Der Kilowatt und der Milliwatt!
Ansonsten gilt: GidF!
Ich kenne nur W a t vögel, mit einem T: Diese hier.
Auch wenn man viele Vogelarten wie Enten und Gänse im Watt antreffen kann, werden in der Biologie nur die Limikolen als Watvögel bezeichnet. Der auffälligste ist sicherlich der Austernfischer mit seinem schwarz-weißen Gefieder und dem roten Schnabel. Er ist auch vom interessierten Laien leicht zu erkennen. Auch der Kiebitz lässt sich recht gut ausmachen. Viele Limikolen sind aber auch eher unauffällig und sehen sich auf den ersten Blick ähnlich. Dazu gehören die Regenpfeifer und Schnepfenartigen. Der große Brachvogel ist schon allein wegen seiner Größe deutlich einzuordnen. Zu den Limikolen gehören auch die Möwen und Seeschwalben.
Da gibt es einige.Neben den fast jedem bekannten Möwenarten gibt es noch folgende typische Watvögel:Alpenstrandlaeufer,Austernfischer,Bekassine,Brachvogel,Brandseeschwalbe,Goldregenpfeifer,Meerstrandlaeufer,Papageitaucher,Seeregenpfeifer,Zwergschnepfe, Zwergstrandlaeufer usw. Dies ist nur eine kleine Auswahl,diese sind auch nicht alle in Deutschland beheimatet,aber einige kann man auch hier beobachten(auch neben dem Klassiker der Möwenarten)
Wattvögel bezeichnen Vögel die in der Nähe vom Watt leben und sich von dem Watt und dessen Nahrungsbedingungen ernähren lassen.Daher gibt es nicht unbedingt einen klassichen Wattvogel.Aber hier einige berühmte bzw. bekannte Wattvögel:Grünschenkel,Säbelschnäbler,Küstenseeschwalbe(generell fast alle Schwalbenarten),Schmarotzerraubmöwe(auch hier wieder die geamte Vogelrasse der Möwen),Regenpfeifer und die Scherenschnäbel.