User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Wenn es nachts kälter ist, als draussen, wie ist die Temperatur dann drinnen?

Wenn es nachts kälter ist, als draussen, wie ist die Temperatur dann drinnen?
Frage Nummer 3000104682
Antworten (6)
wärmer
"Übern Berg ist es näher als zu fuß". Oder : "Fahrradfahren ist eine schöne Gegend"
Höher, aber nur, wenn Beide beine gleich lang sind, besonders das rechte.
Seid nur vorsichtig, wenn das das belein liest. Nachher schreibt sie wieder an die Admins, hier wird geblödelt. Und dann bekommt jeder von uns fünf Peitschenhiebe
Aha, Primus, also nur fünf Peitschenhiebe? Woher hast du das denn? Doch wohl nicht etwa von meinem Beitrag, wie man in Australien mit Gefangenen und Journalisten umgeht?
Hier noch einmal zur Erinnerung:

»Australien ist ein Land voller Schwerverbrecher. Die Nachkommen derer, die in England und Irland so schwere Verbrechen begangen hatten, dass man sie nicht einmal wie gewöhnliche Verbrecher am Halse aufhängte. Nein, sie wurden nach Terra Australis Nondum Cognita, oder »New Holland« wie es damals hieß, verbannt.

Dort ermordeten und versklavten sie die Urbevölkerung. Sie frevelten mit der Natur »If it moves shoot it, if it grows chop it«.
Das machen sie heute noch. Sie schürfen Eisenerz, Gold und Kohle aus der Erde und verkaufen es an unsere Feinde, die Chinesen. Und liefern Uran nach Nord-Korea um deren Atombomben anzureichern.

Und was machen die australischen Verbrecher mit den Asylbewerbern? Sie fangen sie ab und stecken sie in Konzentrationslager auf Manus und Nauru. Dort werden sie vergewaltigt und müssen als Sklaven Schwerstarbeit leisten.

Neuseeland hat angeboten 1500 Asylanten aufzunehmen, aber die australischen Verbrecher weigern sich, weil jeder, der ein neuseeländisches Aufenthaltsrecht hat, sofort nach Australien einwandern kann.

Donald Trump hat angeboten, 5000 Asylanten aufzunehmen, zu einem Preis von $1 Million das Stück. So viele Gefangene hat Australien gar nicht. Was machen die? Haben ein paar Boote, als Lebensretter getarnt, im Mittelmeer und fischen Halbtote aus dem Wasser. Ab nach Papua New Guinea. Gutes Geschäft.

Und die paar Journalisten, die darüber berichten wollen? Werden aufgegriffen bevor sie nur »Mucks« sagen können, und dann ab in die Zelle. Zwölf Peitschenhiebe jeden Freitag.«

Da sind wir ja noch gut dran.


Aber du bist wirklich arm dran. wir sollten dir alle nur noch unser Mitleid kundtun.