User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wenn es wieder einen deutschen König gäbe, wer wäre das?

Ich hatte mich mal gefragt, wie es wäre, wenn in Deutschland die Monarchie wiederkommen würde. Gibt es noch Nachfahren des letzten deutschen Kaisers? Wer wäre dann der deutsche König?
Frage Nummer 72064
Antworten (22)
Ich!
Ein Nachfahre des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. Also ein MItglied des Hauses Hohenzollern. Genaueres kann man hier nachlesen.
Ne, Ne die Hohenzollern wollen bestimmt dann Kaiser werden. Nur König sein ist doch ne Degradierung.
Solange wir aber noch einen Kaiser haben brauchen wir doch auch über eine Erbmonarchie nicht nachdenken. Lang lebe Kaiser Franz!!!
Helmut Schmid - oder Harald.
Rio Reiser. R.I.P
Was'n das für 'ne blöde Frage? Gibt eh nie wieder einen König in Deutschland!
Ich möchte , dass das jemand aus einer nichtehelichen Seitenlinie wird, damit nicht so Inzuchtdegenerierte da als König/in rumhocken. Außerdem - wieso soll es ein König sein, eine Königin wäre doch auch mal dran.
Nee elfigy
Wir haben schon ne Kanzlerin (wer weiß wie lange noch), das reicht doch für die nächsten hundert Jahre.
Opal ich hoffe die Tage ihrer Kanzlerschaft kann man zählen. Mal nicht den Teufel an die Wand.
@ elfigy
Wenn also Peer Steinbrück Kanzler und Jürgen Trittin Vizekanzler werden, knallen bei dir die Champagnerkorken? Gut so, denn ein Jahr später wird es nur noch für Mineralwasser reichen.
Das ist echt nicht so leicht herauszufinden, aber ich habe es mal für dich getan.
Das momentane Oberhaupt der Hohenzollern-Famile (aus der aus Wilhelm II. stammte) und damit sein Nachfolger wäre Georg Friedrich Prinz von Preußen, Ururenkel des letzten deutschen Kaisers. Er selber will aber nicht auf den Thron;-).
Von Monarchisten wird wohl Georg Friedrich Prinz von Preußen als Nachfolger angesehen, aber wenn er selber keine Lust auf den Job hat, wird das wohl nix mit der Monarchie in Deutschland. Und auch sonst nicht, bin ganz froh, dass wir in einer Demokratie leben!
Interessant ist, daß kürzlich bei einer Umfrage 70 % der Befragten gerne die Monarchie wieder in Deutschland eingeführt hätten. Ob die Umfrage repräsentativ war, weiß ich nicht.
@Amos: wenn ich mir die Bundespräsidenten der letzten Jahre so ansehe (zumindest diejenigen vor dem aktuellen), dann halte ich die Umfrageergebnisse für absolut realistisch und repräsentativ...
Ich habe diesen Georg Friedrich Prinz von Preußen jetzt mal gegoogelt. Der sieht ganz passabel aus und seine Frau auch. Aber Bundespräsidenten sind billiger. So ein Königsdingsbums käme nicht mit dem Gehalt des Bundespräsidenten aus. Fragt sich, ob die Bevölkerung da großzügiger denken würde weil ein König ist halt ein König.
Ich bin grundsätzlich nicht gegen eine Monarchie. Das hat jedoch die Bedingung, dass auch die alte Steuerregelung, dass der King seinen Zehnten nimmt, wieder eingeführt wird.
Ich bin dann auch gern bereit dem heutigen globalen Faktor zusätzliche 10 % hinzuzugeben.

Und nun komme mir keiner, dass das in anderen Monarchien, von den skandinavischen Ländern über Elisabeth II bis hin zu den Belgiern, Holländern, etc. ja anders sei.

Wer das Eine will, der muss das Andere mögen.

Wichtig erscheint mir eigentlich nur, dass das, was zur Zeit existiert, keiner wirklich will, dass die Änderungsaussichten, selbst, wenn es sie realistisch gäbe, auch keiner wirklich will - und das alles, obwohl der deutsche Michel stereotyp immer die relativ gleichen Wahlergebnisse bringt, ohne von seinem "Nichtwollen" abzugehen.

Wo geraten wir noch hin - "gut", dass wir die Bilderberger haben, die werden schon irgendeinen Weg weisen, und wenn es nur der zum eigenen Gewinn ist.
Ich wäre es rechtlich...
Ich trage den Ring von Kaiser Wilhelm 2.
Mein Großvater ist ein unehelicher Bastard des Kaisers.
Ich habe Ahnenforschung betrieben.

Mein Großvater hat zwei Identitäten.
Eine in Katzenelnbogen aus 1889.
Eine weitere in Dortmund.

Ich habe vieles nachgeforscht.
Ich bin in der Erbfolge ein Urenkel des letzten Kaisers.
Das ist nicht lustig und sehr real.

Meine Existenz stellt Alles für den Adel auf den Kopf.
und falls es mal wieder länger dauert,
hier kannst du sehr schöne Thronfolger generieren.
@ Harald Müller
Einen leiblichen Nachfolger von Wilhelm II als Monarchen will hier garantiert niemand, der noch alle Sinne beisammen hat. Hüte dein Geheimnis so gut du nur kannst.
Also meine Ur Ur Ur Oma wahr Baroness von Preußen also Deutschland, wenn mann denn Adels Titel wieder einsetzen würde wehre ich baroness von Deutschland und würde einiges besser machen als meine vorfahren, oben drauf würde ich dafür sorgen das es ihn Deutschland einiges anderes laufen würde als es jetzt ist. Nämlich das die älteren leute bessere rente bekommen und das es mehr Arbeitsplätze für unsere eigenden landsleute gebe
Und wie würdest Du es mit der Weiterführung der preußischen Reformen von Stein und Hardenberg halten, die ja auch Richtung Bildung zielten?
( Karl Freiherr vom Stein und nach ihm Karl August Fürst von Hardenberg waren hauptverantwortlich für die Leitlinien der Politik und trieben die staatliche Neuordnung und Verwaltungsreformen sowie die Veränderungen in Agrarverfassung und Gewerbeordnung voran. Hinzu kamen die damit verknüpften Militärreformen von Gerhard von Scharnhorst, August Neidhardt von Gneisenau und Hermann von Boyen sowie die von Wilhelm von Humboldt eingeleiteten Reformen im Bildungswesen. Den Zusammenhang des Reformkomplexes machte Gneisenau deutlich, als er meinte, Preußen müsse sich auf „den dreifachen Primat der Waffen, der Wissenschaft und der Verfassung“ gründen.[1] Schwieriger als der Beginn der Reformzeit ist deren Ende zu bestimmen. Insbesondere innen- und verfassungspolitisch markiert das Jahr 1819 einen Einschnitt, als auch in Preußen die Verfassungsbestrebungen eingestellt wurden und restaurative Tendenzen die Oberhand gewannen. ) als meiner Meinung nach sollte es heutzutage genauso wie damals sein wenn wir Eingeborenen noch nicht ein mal mehr ihn seinen eigenden land sicher sind und wir frauen davor angst haben müssen nachts alleine raus zugehen ohne das der Partner da bei ist und ohne das er angst haben muss das einem was passiert seid den die Flüchtlinge da sind, zbs.. Silvester 2016 die massen Vergewaltigung