User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wenn ich mich in einer zweispurigen Einbahnstraße befinde: gilt dann auch das Rechtsfahrgebot?

Oder darf ich auch links fahren? Ich darf ja auch links parken.
Frage Nummer 3000029660
Antworten (12)
Das Rechtsfahrgebot gilt immer. Die linke Fahrspur dient zum Überholen.
Das muss erweitert werden (also ist es falsch): Ein Rechtsfahrgebot gibt es in Deuschland innerorts nicht. Da ist die Wahl des Fahrstreifens frei
bh_roth, stimmt.
»Vom Rechtsfahrgebot kann bei Fahrbahnen mit mehreren Fahrstreifen gemäß § 7 StVO abgewichen werden. In geschlossenen Ortschaften können Kraftfahrzeuge bis 3,5 t zGM den Fahrstreifen frei wählen (§ 7 Abs. 3 StVO).«
(Wiki)
Wusste ich nicht, habe etwas gelernt. Amos darf also links fahren.
Deshalb kommen mir in geschlossenen Ortschaften so viele Geisterfahrer entgegen (bin ich für die ja auch).
Aber was ist mit KFZs über 3,5t?
Meines Wissens gilt das für Karftfahrzeuge und ist nicht enger definiert. Also auch für Lkw.
Ich meine natürlich Kraftfahrzeuge.
Es gilt grundsätzlich das Rechtsfahrgebot.
Innerorts darf davon abgewichen werden, die StVO beschreibt dabei explizit, wer davon abweichen darf.
Wer in dieser Liste nicht erfasst is, darf eben nicht davon abweichen. Nach meinem Verständnis gilt das Rechtsfahrgebot für LKW >3,5t auch innerorts.
Und was bedeutet »innerorts«?
Ist Hamburg ab Autobahnende innerorts, und ich darf links oder rechts fahren?
Dat vertell mol de Schupo. Dei nümmt die glieks upn Kanthoken.
Innerorts ist regelmäßig ab da, wo das Ortsschild steht.
Und dann darf man entweder rechts oder links fahren?
Oh je, Bodoni, damit kehren wir zurück an den Anfang des Threads und befinden uns nunmehr in einer Endlosschleife.
Du kannst auch den Mittelstreifen zwischen die Räder nehmen, dann streifst du nirgendwo an. Die andern hupen dann halt. Ansonsten gilt für eine Einbahnstraße das gleiche wie für andere mehrspurige Straßen innerhalb einer geschlossenen Ortschaft.