User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wenn ich Schweinegeschnetzeltes koche, wird das Fleisch immer so trocken. Wie kann ich das verhindern? Gleiches Problem bei Huhn und Pute.

Frage Nummer 17165
Antworten (6)
Na, nicht kochen, sonder einlegen und dann in kochendes Wasser/Brühe tun.
Das Fleisch erst salzen, wenn es von allen Seiten schön kräftig angebraten ist (das Salz entzieht dem Fleisch den Saft). Besonders zart wird das Fleisch auch, wenn man ein bisschen (ca 1 El) Honig beim Anbraten dazu gibt (schmeckt man später nicht), oder etwas Milch (ca eine halbe Tasse Vollmilch).
Fleisch ist viel schneller gar als viele glauben. Daher kommt es oft vor, dass es einfach zu lange gebraten wird. Beim Kochen, also "unter Wasser" sollte es eigentlich nicht trocken werden.
ich vermute mal, daß hier kochen und braten durcheinander gebracht wurden, seitens des Fragers. Sollte es sich um braten handeln machen viele den Fehler, das Fleisch in die noch kalte Pfanne zu geben, und viel zu lange durchzubraten.
Geschnetzeltes braucht 2-3 Minuten, Huhn oder Pute brate ich kurz scharf an, anschließend in den Backofen bei 100-120 Grad, je nach Dicke ist es nach 10-15 Min. butterweich und zart. Gewürze würde ich auch erst nach dem Anbraten zutun
Ich nehme an, dass du das Fleisch weniger lange erhitzen solltest. Durch die Überhitzung verliert es nämlich an Saft und Geschmack. Du könntest mal dieses Rezept hier nachkochen: http://www.chefkoch.de/rezepte/135791058702013/Geschnetzeltes.html. Sieht sehr lecker aus.
Ein todsicherer Tipp:
.
Das Fleisch erst bei hoher Hitze anbraten bis es außen größtenteils braun ist (die Röstaromen geben ja den Geschmack!), dann wieder aus der Pfanne nehmen.
.
In der gleichen Pfanne die Sauce zubereiten.
.
Wenn die fertig ist, kommt das Fleisch wieder dazu und zieht bei niedriger Temperatur gar (es darf ganz, ganz leise köcheln, aber keinesfalls kochen!)
.
Wenn das Fleisch durch, sofort von der Platte nehmen, damit der Garprozess unterbrochen wird. So wird besonders Geflügel superzart und bleibt saftig.