User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wenn man sich im Traum schlecht fühlt: Träumt man dann, dass man sich schlecht fühlt oder fühlt sich schlecht wegen dem, was man träumt?

Frage Nummer 3000025019
Antworten (5)
Das hätte vielleicht Sigmund Freud beantworten können.

Ich hatte mal einen Traum, daß ich von Verbrechern erschossen werden sollte, und habe im Schlaf so laut geschrien, daß meine Frau fast aus dem Bett gefallen ist und mich erstmal beruhigen mußte.

Ob das bei Deiner Frage hilfreich ist, weiß ich nicht.
Gast
man träumt das! wenn ich träume, daß ich verstorben bin, lebe ich trotzdem weiter.
Gast
du kannst ja mal versuchen den Lottogewinn, von dem du geträumt hast für den Kauf deines neuen Porsches verwenden.

Gute Fahrt!!
Ich meine, man fühlt sich schlecht, weil man schlecht geträumt hat.
Wenn ich schon mal, was sehr selten vorkommt, schlecht träumte, dann hat mir der Traum beunruhigt. Sonst war da nichts.
Ich glaube an die Theorie dass man beim Träumen unterbewusst Dinge verarbeitet, auch solche die einem zu schaffen machen. Wenn man sich also im Traum schlecht fühlt könnte das ein Hinweis darauf sein, dass man mit etwas Negativem beschäftigt ist - unterbewusst.