User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer genau hat Anspruch auf Überbrückungsgeld? Wie kann ich die Chancen es zu bekommen erhöhen?

Frage Nummer 28185
Antworten (5)
Strafgefangene, die entlassen werden, erhalten die ersten 4 Wochen ein Überbrückungsgeld, dass jedoch vorher von ihren erarbeitetetn Löhnen im Knast einbehalten wurde. Die Chancen dies Überbrückungsgeld zu erhalten, werden durch eine mehrjährige Haftstrafe erhöht.
Solltest du das Übernrückungsgeld für Existenzgründer meinen, dass gibs seit 2006 nicht mehr. Die Chancen dies zu erhalten sind 0.
Sollte er das Überbrückungsgeld für Existenzgründer meinen, dass es tatsächlich nicht mehr gibt, muss er eben den sog. "Gründungszuschuss" beantragen.
Der fasst nämlich die beiden Vorgänger (besagtes Überbrückungsgeld und den "Existenzgründungszuschuß") zusammen.

Die Anspruchsvoraussetzungen sind bei wiki schön und allgemeinverständlich zusammengefasst..
Das ist eine staatliche Förderung für die Menschen die Ihre Existenzgründung aufbauen wollen. Dazu benötigt man zum einen eine gute Planung( Marketingplan), aus der hervorgeht, dass das Unternehmen erfolgversprechend ist. Zum anderen wird es gerne gesehen, dass Existensgründer sich bei Beratungsstellen für Existensgründer informieren und Untzerstützung holen.
Nach §57 des Sozialgesetzbuches (SGB) wird an Arbeitnehmer gezahlt, die aus der Arbeitslosigkeit oder um die Arbeitslosigkeit zu vermeiden in die Selbständigkeit gestartet sind, um für eine gewisse Zeit den Lebensunterhalt abzusichern. Genauer gesagt, sechs Monate lang. Erster Ansprechpartner dafür ist Ihr Betreuer im Jobcenter.
Anspruch darauf hat, wer sich selbstständig macht. Aber das wird nur genehmigt, wenn du entweder vorher arbeitslos warst oder nachweisen kannst, dass du ohne die Selbstständigkeit bald arbeitslos geworden wärst. Wenn du enfach deinen Job aufgibst, um deinen TRaum zu verwirklichen gibt es das Geld nicht.