User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer hat Erfahrungen mit Gelpflaster? Das ist doch Schickschnack, oder? Ist das überhaupt wasserfest?

Frage Nummer 17718
Antworten (3)
Diese Pflaster funktionieren sehr gut, das Gel kühlt und wirkt bessernd auf die Wunde ein. Gerade Blasen kann man auf diese Weise sehr schnell und ohne Schmerzen beseitigen. Auch gegen Hühneraugen sollte man so vorgehen. Normale Wunden lassen sich auch kurieren; dafür würde aber wohl auch ein normales Pflaster reichen. - Du kannst auch wasserfeste Versionen kaufen.
Schnickschnack wohl in keinem Fall! Ich hab bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Weil ich viel barfuß in meinen Sportschuhen jogge, laufe ich mir häufig Blasen an den Fersen. Die gelhaltigen Pflaster eignen sich da hervorragend für diese nässenden Wunden, weil sie ein ganz spezielles Gel enthalten, das Wundflüssigkeit aufnehmen und die Wunde zugleich abpolstern kann.
Ich habe meinem Sohn schon mal eines auf eine größere Wunde geklebt und war eigentlich recht zufrieden. Hat auch gut gehalten. Allerdings schmiere ich in der Regel, wenn nötig, selber eine eigene Salbe auf die Wunde, weil ich bei dem Gel, das diese Pflaster ja abgeben, nicht weiß, ob meine Kinder das auch von der Haut her vertragen.