User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (21)
Axel Zwingenberger und Vince Weber.
Oder gar Liberace?
Dazwischen liegen Welten. Ich habe Jörg Hegemann mal auf Gottfried Böttger angesprochen, da wurde dieser sonst so freundliche Mensch sehr ernst, runzelte die Stirn und erklärte mir, dass Böttger Ragtime spielen würde, er hingegen Boogie Woogie. Alles klar?
Damals spielte Gottfried noch in dem Panik Orchester

Boogie Woogie Mädchen

Text: Udo Lindenberg; Musik: Udo Lindenberg

Als wir das letzte Mal mit unserer Band hier waren
standst du da unten im Saal
und ich sang gerade unseren Hammer-Hit
zum 150. Mal
der Trommler hinter mir rockte los wie 'n Verrückter
und der Typ da am Baß wie ein vom Jenseits Geschickter
das Panik-Orchester haute mich um
und dann auch noch du
du flipptest da rum

Boogie-Woogie-Mädchen
rote Haare im Scheinwerferlicht
und ganz naß im Gesicht
Boogie-Woogie-Mädchen
die Jeans saßen knapp, und dann hoben wir ab

In der Pause kamst du hinter die Bühne
und dann hast du zu mir gesagt:
Ich fühl' mich so gut
ihr habt mich so hochgebracht
Mädchen, die Welt, in der du sonst so lebst
war plötzlich nicht mehr da
an dem Abend warst du mehr so 'n New Yorker
Andy Warhol Superstar

Und heute sind wir wieder hier
und ich hab dich noch gar nicht gesehen
ich hoffe, du gehörst jetzt nicht schon zu den Leuten
die nicht mehr zu den Bands hingehn
der Trommler hinter mir rockt los wie 'n Verrückter
und der Typ da am Baß
wie ein vom Jenseits Geschickter
das Panik-Orchester haut mich um
und da bist du ja wieder, da flippst du rum
Ich habe nur das wiedergegeben, was der große Meister gesagt hat. Und stell dir mal vor, Udo müsste "Ragtime-Mädchen" singen, dass passt irgendwie nicht. Und bei Onkel Pö kriegt der Gottfried ja für jeden Ragtime ein Korn und ein Bier.
Dann hau rein in die Tasten!
Honky Tonky Show, die Mutter kuckt alleine Krimi oder Quiz, und die Tochter ist da, wo die Action ist.
Gast
Lang ist es her ... Ich hatte in meiner Band auch mal einen "verrückten" Trommler. Bei einem Konzert war der mitten in einem Song verstummt. Er ist mit seinem Hocker hinter das Schlagzeugpodest gefallen.
Ich selbst bin mal ganz kurzfristig bei befreundeten Kollegen als Bassist eingesprungen für ein Konzert. Heavy Metal. Nach dem Konzert gab es gute Presse, und ich wurde auch als "Irrer" Bassist bezeichnet. Das Lob habe ich gerne eingesteckt, aber Metal ist auf Dauer nicht meine Welt gewesen.
Übrigens: der "Irre" aus dem Jenseits geschickte Bassist von Lindenberg, Steffi Stefan, war damals Inhaber des Jovel in Münster. Ob er es heute noch ist, weiss ich allerdings nicht.
Ja, Steffi Stefan am Bass, ohne ihn nichts los.
Und wer spielte das Cello?
Gast
Nun, ich bin kein Lexikon, auch wenn ich viel weiss. Da musst Du Tante Google fragen.
Cello spielte Mstislav Rostropovitch. Oder Pablo Casals.
Gast
Das Panikorchester bzw Lindenbergs verschiedene Bands haben einfach zu oft gewechselt, als dass man sich da unbedingt alle Namen merken musste.
Das Cello steht im Keller in Erfurt.
Und pack es noch einmal aus spiel wie früher.
Aber wer das Cello spielte, konnte ich nicht finden.
Es ist aber definitiv eine Frau. Auf der Rückseite der LP von »Ball Pompös« kann man sie sehen.
Jaquelin du Pré.
Gast
Das Cello in Lindenbergs Song spielte irgendein angeheuerter Musiker. Und ist auch egal.
Wen Lindenberg da aber in seinem Song beschreibt, mit dem Cello im Keller in Erfurt, das hat er meines Wissens nie verraten.
Ich kaufe noch ein "e".
Gast
Wer den Songtext etwas beachtet, sollte heraushören, dass Udo eine Cellistin beschreibt, die NICHT in seiner Band gespielt hat.
Und hat er den Schlafsack immer noch unter’m Arm? Und hält den Daumen in den Wind?

Gibt es eine website wo ich mit ihm in Kontakt kommen könnte? Für mich ist er der größte Musiker aller Zeiten *schmelz*
Celsete,
die junge Frau, mit der er auch ein freundliches Verhältnis hatte, spielte nicht in seiner Band.
Er ist ihr ständig hintergefahren. Mit dem Moped oder schwarz mit der Bahn. Er hat sie dann überzeugt.
Er hätte mich auch überzeugt *träum*
Gast
Kommen wir mal auf das Thema zurück: Die Frage lautete, "Wer ist besser?"
Die Diskussion hatten wir schon einmal. Kein Musiker ist besser als der andere. Bestenfalls kann man sagen, einer ist erfolgreicher. Deswegen kann ein Amateurmusiker vielleicht aber doch exakter und kompliziertere Sachen spielen als so mancher Profimusiker.
Ob es anderen gefällt, ist eine ganz andere Sache. Vielleicht spiele ich deutlich besser Bass als Bill Wyman, der hatte aber mit den Rolling Stones mehr Erfolg, auch wenn er sich nicht sonderlich anstrengen musste. Na und? Who cares?
Nicht die Leistung einzelner Musiker zählt, sondern das was dabei als Song herauskommt und gut klingt. Die Komposition halt. Das, was von den Leuten gekauft wird.
Ein gefeierter Operntenor mag ein sehr sehr guter Sänger sein, er hinterlässt aber bei mir keinen bleibenden Eindruck, wenn er nur nachsingt, aber nichts eigenes geschaffen hat. Aber auch die leben davon, dass Leute in deren Konzerte kommen.
Ist Jose Carreras besser als Caruso? Nein. Bestenfalls anders.
Gast
Croc, Du behauptest, Du prostituierst Dich in Hamburg? Dann setze Dich doch mal ein paar Tage an die Hotelbar des Atlantic Hotels. Vielleicht hast Du da eine Chance, dass Dir Udo mal über den Weg läuft.