User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer ist egoistisch?

Ich bin zwar absolut ein Befürworter des Impfens, aber wenn sich Eltern da verweigern, daraus gegenüber der Allgemeinheit ein Egoismus abzuleiten, finde ich schon weit hergeholt. Ist es nicht auch egoistisch von jemandem zu verlangen sich impfen zu lassen, damit ich mich nicht bei ihm anstecken kann? Woher nehmen die Impfbefürworter sich eigentlich das Recht, andere ungefragt dem Risiko von Impfschäden / Infektionen auszusetzen und fordern allgemeine Impfpflicht?
Frage Nummer 3000118854
Antworten (56)
Wer so eine Frage stellt hat nicht verstanden das es beim Impfen um die Ausrottung potentiell tödlicher Erreger geht. Ein nicht erwähnenswerter Kollateralschaden ist leider nicht zu verhindern. Das ist eine nicht vorhersehbare Nebenwirkung.

rayer, sei froh das du nicht an Pocken, Pest und Cholera verreckt bist.

Und ja, wir müssen durchimpfen. Tuberkolose wird eingeschleppt, Masern sind auf dem Vormarsch usw.
genau, und wieso sollte man sich nach dem wc-gang die haende waschen? vor allem die restaurantbediensteten, ein bissel risiko muss sein, und so ein paar faekalbakterien am frisch gemachten salat, scheiss drauf....
@Opal
Du hast die Frage nicht verstanden und der Wink mit dem AfD Zaunpfahl kannst Du Dir, mir und der Allgemeinheit ersparen.
Ich hatte doch deutlich gemacht ein Befürworter des Impfens zu sein. Was ist so schwer verständlich an der Frage? Weil ich Dich nicht mit dem Auto der Gefahr des Überfahrens aussetzen möchte, kann man auch keine allgemeine Pflicht zu Bus und Bahn herleiten. Ich möchte schon, dass wir noch ein Recht auf freie Entscheidung über unseren Körper behalten. Millionen von Touris fliegen ohne erkennbaren Grund nach Hinterabsurdistan und schleppen aus Reiselust die übelsten Krankheiten ein. Da braucht es keine Flüchtlinge und Asylbewerber, wir holen uns den Mist freiwillig ab. Gell, Opal?
Um bei mir eine Krankheit zu verhindern, muss ICH mich impfen lassen. Die Impfung hat möglicherweise Nebenwirkungen. Dann ist es meine Entscheidung, ob ich die Nebenwirkungen akzeptiere oder mich der Gefahr der Erkrankung aussetze.
Das gilt aber nur so lange, wie ich mit meiner Entscheidung keinen Dritten gefährde.

Um eine Krankheit insgesamt auszurotten, muss sich ein bestimmter Prozentsatz aller Leute impfen lassen, bei Masern sind es mindestens 85%.
Dann sind nicht nur die Geimpften geschützt, sondern mangels potentieller Ansteckungs"partner" besteht auch für den Rest der sogenannte "Kohortenschutz".

Einen gewissen Anteil an Impfverweigerern kann sich die Gesellschaft also leisten. Natürlich sind das in gewisser Weise Egoisten, denn sie nehmen den Schutz für sich in Anspruch ohne die Nebenwirkungen akzeptieren zu wollen.
Wenn diese egoistische Haltung folgenlos bleibt, dann wird sie sich langsam weiter ausbreiten, bis die Durchimpfung unter die kritische Grenze fällt. Das scheint derzeit der Fall zu sein.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: man tut nichts und wartet in Ruhe die ersten toten Kinder ab. Wenn das Dutzend voll ist, gehen die Leute auch von alleine wieder zur Impfung, weil ihre Kinder geschützt sein sollen.

Oder man führt eine Impfpflicht ein.

Ich wüsste, was mir lieber ist.
Wie egoistisch ist das Trittbrettfahren? Wieso soll ich im Bus ein Ticket kaufen, wenn der doch sowieso fährt? Was geht es die bezahlenden Fahrgäste an und warum leiten diese ab, dass sie sich zurecht darüber freuen dürfen, wenn ich erwischt werde?

Siehst du. Und diese Fahrgäste werden von den Schwarzfahrern nicht einmal krank, sondern bekommen im Zeitablauf deswegen lediglich Preiserhöhungen. Die die Schwarzfahrer zum Anlass nehmen, sich noch vehementer gegen das Bezahlen zu wehren.

Die «grosse Klappe» (eine Freundin von mir bediente sich der Statistik, um mir klar zu machen, dass das Risiko von IHRER Erkrankung durch Impfungen steigen würde) können Impfgegner nur deswegen riskieren, weil sich die Mehrheit impfen lässt. Mehr Trittbrettfahren und mehr Egoismus geht nicht!
Siehe da, genau den Kern getroffen ing. Wenn ich nicht angesteckt werden will, muss ICH mich impfen. Den Dritten gefährde ich in diesem Fall nicht, der hatte ja die Möglichkeit zur Impfung. Die Entscheidung darüber, ob oder ob nicht, möchte ich allerdings behalten. Wer ist also der Egoist? Der Verweigerer oder der Befürworter der Pflichtimpfung?
@Stechus
Genau so sehe ich das auch. Die Befürworter der Impfpflicht sind Trittbrettfahrer. Damit die dem Risiko der Ansteckung entgehen, sollen andere sich impfen lassen. Wer geimpft ist, braucht sich, um den ungeimpften Mitmenschen nicht zu sorgen. Genau wie ich mit dem Ticket, mich nicht um den Schwarzfahrer und seine Strafe dafür scheren muss.
Ich halte eine Organspender Pflicht für sinnvoller als eine Impfpflicht. Da könnten deutlich mehr Leben gerettet werden und es geht um meinen toten Körper. Beim Impfen lebe ich noch und möchte über das Leben auch selbst entscheiden.
@rayer: Du verkennst, dass es
a) einen gewissen Prozentsatz an Kindern gibt, die sich tatsächlich nicht impfen lassen können (aus medizinischen Gründen, dafür können sie nichts)
b) einen gewissen Prozentsatz an geimpften Kindern gibt, bei denen die Impfung nicht wirkt (Schlamperei bei der Produktion, aus welchen Gründen auch immer, auch die können nichts dafür)

Für deren(!) Schutz ist die Kohorte erforderlich. Und deswegen dürfen nicht zu viele sich einen schlanken Fuß machen.

Organspende ist ein ganz anderes Thema.
Die Impfverweigerer handeln verantwortungslos und asozial der Gesellschaft und auch ihren eigenen Kindern gegenüber. Da wo Eltern so versagen, muß der Staat punktuell in das Elternrecht eingreifen. Deshalb Impfpflicht.
Dass es Kinder gibt, die nicht geimpft werden dürfen, wurde schon erwähnt. Diese Kinder haben ein Recht auf die Fürsorge der Gesellschaft.
Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo er die Gemeinschaft schädigt.
rayer, mein liebster Feind, du verachtest leider die Zusammenhänge der in Europa fast ausgerotteten Krankheiten und der Zunahme derer durch potentiell Infizierte aus Risikoländern welche den erregerfreien Raum nun wieder belasten. Durch die Ausrottung konnten Impfungen gegen einige Krankheiten ausgelassen werden. Doch nun ist es wieder so weit. Das hat mit dem einen oder anderen Reisenden/Touristen der mal was mitbringt gar nichts zu tun.
Eltern deren Kinder nicht geimpft sind und erkranken sollten wegen fahrlässiger Körperverletzung an Schutzbefohlenen verurteilt werden.

Und btw. ich bin durchgeimpft.
Opal du wiederholst ständig dieselbe Kacke, auch wenn man dir schon widerholt seriöse Quellen genannt hat, bei denn du dich korrekt informieren könntest. Du kommst einfach aus deiner brauen Blase nicht heraus.
Nimm endlich zur Kenntnis, dass alle Neuankömmlinge untersucht werden, und sie sofort behandelt werden, wenn sie krank sind. Bis jetzt hat noch keiner eine Krankheit mitgebracht, die nicht gut zu heilen gewesen wäre.
Und es ist selten.
Der Tropenarzt in meiner Nachbarschaft sagte, alle 17 Typhusfälle, die er in den letzten beiden Jahren zu sehen bekam, wurden von Urlaubern aus Indien mitgebracht.
Die gefährlichsten Keime züchten wir in unseren Krankenhäusern selber. Die Multiresistenten.
Hör endlich auf, diesen Scheiß von den rechtspopulistischen Seiten zu verbreiten. Das kotzt mich echt an. Du stiehlst einem die Zeit, die man für die Antwort braucht mit deinem dummen Geschwätz.
Uhhh elfi, dein Zorn mir gegenüber ist wahrlich merk- und fühlbar. So habe ich das noch nie bei dir erlebt und auch persönlich so angesprochen zu werden mit diesen Tiraden der Unwissenheit. Da hab ich wohl, tschuldige, den richtigen Nerv getroffen.

Elfi, beruhige dich erstmal bei einem Tee und ein paar Klangschalen. Mach es dir auf der Couch gemütlich, ein bischen Entspannungsmusik auf deiner Burmester High End Composition. Diese Aufregung ist nicht gut für dein Herz.
@Opal
Mach Dich schlau, danach die Scheißhausparolen. Eingeschleppte meldepflichtige Infektionskrankheiten nach Verursachern. Laut Statistik des RKI 2017: Rund 360000 Fälle 2017 davon 3% Flüchtlinge und Asyl suchende, 9% beruflich bedingter Auslandsaufenthalt, 28% Privatreisende, 54% aus allen Staaten der ehemaligen Sowjetunion / Ostblock ( ohne nähere Angabe ob Migrant oder Teilzeit Beschäftigter, Erntehelfer etc. ) die restlichen Prozent aus allen möglichen Ländern und Gründen für Reisebewegungen.
Und wenn es auch nur einer war. Diese Krankheiten sind zurück, und um die Frage mal wieder ufzugreifen, daher brauchen wir die Impfpflicht die auch nun etwas erweitert werden muss, Pocken, Pest, Tollwut, Cholera, Tuberkulose usw.

Leider ist das ein wenig aus dem Ruder gelaufen weil ihr euch, mal wieder in mich verbissen und einen Sünder gesucht und, euerermaßen gefunden habt. Das bin ich nicht, weil ihr mich nicht versteht, verstehen wollt. Schade
Zu dieser Impferei...

hatte (gestern?) einen Bericht gehört, dass die wenigen nicht geimpften Kinder von den Impfgegnern GAR NICHT DAS PROBLEM SIND...

SONDERN es viel mehr NICHT GEIMPFTE ERWACHSENE gibt.. und die eben das Problem darstellen.

Ist schon merkwürdig, wie verzerrt das alles in der Presse dann dargestellt wird
@Opal: die "Tiraden der Unwissenheit" sind in Deinen Beiträgen für den Leser klar erkennbar.

Ob auch für Dich als Schreiber, wird nicht ganz klar. Die Satzstellung oben scheint darauf hinzudeuten, dass Du diese Tiraden bei Elfi verortest, aber bei Deiner Schwäche, Subjekt und Objekt auseinanderzuhalten bin ich mir nicht mehr sicher.
Daher eine kleine Orientierungshilfe:
- Solltest Du -bei welchem Thema auch immer- einer Meinung sein mit Elfi, dann hast DU recht.
- Solltet Ihr unterschiedlicher Meinung sein, dann hat SIE recht.
Wenn Du Dich daran orientierst, liegst Du immer goldrichtig.
@elfigy
Da gebe ich Dir insoweit recht, es ist unverantwortlich. Es besteht für mich aber eher der Ansatz der Aufklärung und Kontrolle der Impfausweise in Kindergärten, Schulen etc. als ein Gesetz und Zwang. Es gibt ja auch die U-Vorsorge für Kinder, da wäre die KV gefragt als Erinnerungshilfe. Die schickt mir für jeden Unsinn eine Nachricht, warum kein Erinnerungsschreiben an säumige Eltern?
Für den einen oder anderen User mit Vögeln unterm Pony oder auch im Käfig, wünsche ich mir eine Zwangsimpfung gegen Dummheit und braune Parolen.
Eigentlich ging es mir ja auch um die Frage ob egoistisch oder nicht und welche Partei handelt egoistisch? Braucht es eine Pflicht? Der Sinn von Impfungen war nicht die Frage. Es gibt auch Irre die Kleinkinder, den Hund und Katze vegan ernähren. Die sind für mich egoistisch und bedrohen eher die Gesundheit der Kinder mit zunehmender Tendenz.
Und es gibt auch Zahlen zu den Schuleingangsuntersuchungen vom RKI
Impfquote 2016 bei >97%!
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Impfstatus/schulanfaenger/schuleingangsuntersuchungen_inhalt.html

Also nochmal: nicht die Kinder sind das Problem, sondern die vielen Erwachsenen, die nicht geimpft sind....

Kann da jemand für die Erwachsenen evtl. belastbare Zahlen liefern?
Nun ja rayer, du kannst es nicht lassen mir nochmal zwischendurch einen Beitrag zu widmen der deine qualvolle Art demonstriert gehässige Unwahrheiten zu verbreiten.
Bin ich hier alleine? Es muss doch noch jemanden geben, der die Nachrichten in den Medien verfolgt. Ganz aktuelle Meldung: In den USA sind in einem Ort die Masern ausgebrochen. Jetzt müssen alle ungeimpften Kinder die nächsten 50 Tage zu Hause bleiben. Keine Schule, keine Mall, kein Schwimmbad etc. Sie dürfen sich nirgendwo bewegen, wo sie mit einer weiteren ungeimpften Person zusammen treffen können.
Die Meldung gab es gestern schon *gähhhn
Ing, ich danke dir für deine Hinweise mangels meiner Fähigkeit bzw. Schwäche, Subjekt und Objekt auseinanderzuhalten. Allerdings kann ich bei den Beiträgen auf die du dich mutmasslich beziehst keine Unregelmässigkeiten feststellen.
Gib doch bitte mal Beispiele an, Cut & Paste kennst du ja sicher.

Und mich deswegen weil ich nicht Dir oder Du oder gar Sie... Ing beruhige dich mal mit einem Tee oder einer guten Flasche Wein vor deinem Kamin. Elfi macht das auch gerade.
Einmal gibt es schon genug Vorschriften und Verbote in Deutschland. Zweitens, gibt es Leute, die auf Impfungen sehr empfindlich reagieren. Soll man die dann verrecken lassen, damit die Allgemeinheit davon profitiert?
Tom Bombadil, hättest Du die große Güte, das unwissende Fußvolk hier darüber in Kenntnis zu setzen, woher Du Deine unendliche Weisheit hast, dass Leute (in D, aktuell) an Impfungen 'verrecken'?

Auf Deinen -auf das Impfverhalten in D bezogenen- Einwand der Vorschriften und Verbote möchte ich hier eher nicht eingehen...
Antwort-> dieser Junge hätte gerettet werden können.
Erstens, Opal, hatte ich Tom Bombadil gefragt!
Oder ist das Dein x-ter Nick?

Zweitens, Dein zitierter Artikel: "...Der Junge hatte sich als Baby im Wartezimmer eines Kinderarztes mit den Viren infiziert..."
Bei wem? Bei einem geimpften Kind? Oder doch eher bei einem nicht geimpften?
Ich darf mal aus dem von Dir hervorgekramten Artikel zitieren: "...Dort war auch ein Junge mit unklaren Symptomen, dessen Eltern eine Masern-Impfung abgelehnt hatten..."

Du solltest zu diesen Thema doch eher schweigen, denke ich.
Sieh' lieber zu, das Du Deine Pornovögel gegen unqualifizierte Einmischung impfen lässt!
Ist harmlos, weil nebenwirkungsfrei, und macht einfach ein gutes Gewissen...
BTW: Dein neuer Avatar...
Suchtest Du da etwa nach Ähnlichkeiten?
Umjo, jetzt kommen schon wieder meine Vögel ins Spiel. Hast du diesen Artikel mal wirklich gelesen? Nein hast du nicht, nur Vögelse Like überflogen. Umjo, ihr Hessen seid oberflächlich und der Ostzone nah unterwürfig ohne eigene Meinung. Das spiegelt sich in all deinen Beiträgen wieder. Du meinst doch nicht wirklich mich als Wessi angreifen zu können. Strumpfhosen und Russenzigaretten konntet ihr schmuggeln, aber dann war bei euch auch Sense, das hat sich 30 Jahre danach nicht geändert.
Oh, oh, Opal, da geht Dir aber gerade etwas heftig durcheinander!

"...Du meinst doch nicht wirklich mich als Wessi angreifen zu können. Strumpfhosen und Russenzigaretten konntet ihr schmuggeln, aber dann war bei euch auch Sense, das hat sich 30 Jahre danach nicht geändert..."

Du meinst doch nicht wirklich, mich als Ossi angreifen zu können?
Hessen liegt (und lag schon vor 1989!) im Westen Deutschlands.

Geh' Vögel füttern. Oder bespaßen.
Oder arbeite die deutsche Geschichte der letzten 30 Jahre auf.
Oder geh' gleich pennen.
Habe hier und heute fertig!
Meine Holde hat interveniert. Und die mag Vögel nur in freier Wildbahn.
Umjo
nein, habe ich nicht.
Schönen Abend noch.
Ich vergleiche Impfgegner immer mit Autofahrer die sich nicht anschnallen. Das vergleichbare Argument zu den Anschnallverweigerern lautet nämlich bei schweren Unfällen kann 1 von 100.000 nämlich nur überleben weil er aus dem Fahrzeug herausgeschleudert wird. Leider ignoriert man aber die anderen 99.999 Toten. (Diese Zahlen sind beispielhaft). Wer sich impfen verweigert denkt nicht logisch.
Stechus, der angeschnallte Fahrer oder Fahrgast schadet der Gesellschaft, indem er bei einem Unfall nicht hinaus geschleudert wird.
Er verbrennt bitterlich oder zappelt da im Gurt rum bis er erstickt.
Ist doch logisch.

Er hätte sich lieber impfen lassen sollen. Dann wäre das nicht passiert.
Mein Duden ist wieder online!
@rschlämpel
Dein Duden ist zwar wieder online, nur die Sache mit den Satzzeichen. Hmhmhm, 5 Sätze und zweimal falsch gesetzt.
Theoretisch müssten nicht geimpfte Personen nicht als Besucher in Krankenhäuser gehen dürfen. Diese Quelle für multiresistente Keime wurde noch nie berücksichtigt. Vielleicht gibt es irgendwann wieder Besuchszeiten wie vor 40 Jahren. Ich erinnere mich an einen Film mit Elizabeth Taylor. Sie verliert ihr Kind, weil eine Frau sie mit Röteln ansteckt. Wie in der Medizin üblich ist, werden Impfdosen nur verändert wenn bekannt ist, wie häufig Nebenwirkungen auftreten. Ich habe vor Jahrzehnten auf eine Pockenschutz mit einem Kreislaufzusammenbruch reagiert. Wie ich neulich bei Arbeitsbesuch erfahren habe, war damals der Wirkstoff zu stark.
rayer, dich zu verarschen ist ja wirklich einfach.
Klick doch mal auf den Nick, dann siehst du, dass dort einer ist, der gern so sein möchte wie ich.
Er nennt sich KIEE.
Alle anderen haben das längst geschnallt, nur du Dummkopf nicht.
Da ist nicht "einer"!
Da bin ich, der einzige und wahre Klee!
Und Du bist nur ein blöder Nachahmer, der versucht, so intigent wie ich zu sein!
Tja @rschlämpel, da sieht man, wie doof Du tatsächlich bist. Hat Kiee 5 Sätze geschrieben? Nur Du Tölpel kannst nicht bis 5 zählen, bei Kiee war es nur einer.
Dann zähl doch mal nach, rayer, du Wanze.
Ich hatte vier Sätze geschrieben und Kiee einen.
Du solltest auch deine glupschen Augen untersuchen lassen, denn Kiee benutzt mein Avatar seitenverkehrt.
Tja @rschlämpel zu doof um auf 5 zu zählen.

1. Stechus, der angeschnallte Fahrer oder Fahrgast schadet der Gesellschaft, indem er bei einem Unfall nicht hinaus geschleudert wird.
2. Er verbrennt bitterlich oder zappelt da im Gurt rum bis er erstickt.
3. Ist doch logisch.
4. Er hätte sich lieber impfen lassen sollen.
5. Dann wäre das nicht passiert.

Wenn Du natürlich Satzzeichen könntest, wären es nur 4 Sätze und ein Komma an anderer Stelle. Jetzt rätsel mal, wie man das macht.
Muhahah
Ja, es stimmt, ich hatte fünf Sätze geschrieben. Gut gezählt, sleuth rayer. Du warst ja auch bisher mit deiner
Detektivarbeit sehr erfolgreich.
Und nun sei mal schön unglücklich darüber, dass dich niemand kopieren will.
Und neidisch darüber, dass mir das immer wieder passiert, weil jemand so sein will wie ich.
Und wieder geht es hier nicht um deine Frage, sondern um mich.
Na ja, bin ich gewohnt. Danke.
Nö, ich bin zufrieden, Ziel erreicht. Du Tölpel hast Dich ja jetzt selbst endgültig geoutet. @rschlämpel wurde mal wieder gesperrt und Deine Schwächen in der deutschen Sprache wirst Du auch nicht mehr verlieren. Jetzt darfst Du hier weiter üben. Muhaha
Wie ich bereits an anderer Stelle sagte, Paul hält die Verstellerei nicht durch.
Wahre Dummheit lässt sich nun mal auf Dauer nicht verbergen.
Ich hatte es gelesen Alienne, daher wollte ich den Tölpel so lange vor mir hertreiben, bis er das dann auch selbst bestätigt. Kiee hatte den Ball perfekt gespielt mit dem Spruch: "Mein Duden ist wieder online".
Hallo Alienne, wie findest du meinen neuen Avatar?
Und wen meinst du mit dem geheimnisvollen Paul?
Dein neuer Freund?
Und weshalb sollte er nicht durchhalten?
Vier Fragen auf einen Streich.
@rschlämpel
Du übertriffst Dich ja heute im Minutentakt mit Deiner Dummheit. Wenn nicht Paul, weshalb die Frage ob der neue Avatar gefällt? Mir persönlich gefällt allerdings @rschlämpel besser als Paul. Oh je, was ein Tölpel. Muhaha
Alienne,
das ist ja traurig, dass dein Paul die Verstellerei nicht durchgehalten hat und dich verlassen.
Er sucht sicher nach einer Frau mit Rückgrat, die aufrecht geht und ihre Meinung sagt.

Und nicht eine wie dich, die ihr Mäntelchen in den Wind hängt, krumm gebückt durch die Gegend schleicht und nur ja sagt.
rayer,
du mich vor dir hertreiben?
Harharhar.
Du läufst mir hinterher. Und das seit Jahren.