User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer kann mir raten, welches Zeckenmittel für Hunde besonders wirksam und leicht zu verwenden ist?

Frage Nummer 33184
Antworten (10)
Ballistol zum Beträufeln der Zecke
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Frontline gemacht. Nachdem ich es aufgetragen habe, hatte mein Kleiner keine Probleme mit Zecken. Das bekommst Du beim Tierarzt und in der Apotheke. Allerdings bin ich jetzt auf ein natürliches Mittel von bogacare umgestiegen - ich will die Chemie vermeiden.
Ein besonders gutes Mittel gegen Zecken ist FrontLine. Das tropfst du deinem Hund im Nackenbereich auf die Haut auf, und dann solltest du ca. 1 Monat Ruhe haben. Dann gibt es noch ein Mittel welches das Tier einnehmen muss und welches quasi das Blut für Zecken vergiftet. Das gibt es aber nurt bei einem Tierarzt.
Es gibt diverse Tropfen und Mittel gegen Zecken bei Hunden. Diese sind aber meistens sehr aggressiv und können das Blutbild des Hundes negativ beeinflussen. Ich halte immer noch am meisten vn Zeckenhalsbändern, die bieten einen guten Schutz und schädigen nicht so!
Ich verwende seit neuestem NOVAGard Green. Das Zeckenmittel für Hunde ist eine natürliche Alternative zu den harten Chemie-Produkten und hat sich in der letzten Zeckensaison schon gut bewährt.
Hallo Rolfe! Ich verwende seit Jahren Advantix. Das ist ein Spot on und daher sehr leicht zu verweden. Du brauchst es einfach nur auf den Nacken des Tieres zu träufeln und somit hat sich die Sache. Die Parasiten beißen sich gar nicht mehr fest und das beste ist, dass sich auch Mücken fernhalten. LG
Der Trend geht immer weiter zu natürlichem Zeckenschutz. Viele Hunde vertragen keine Spot on o.a. chemische Präparate.
Versuch es doch einmal mit einer Bernsteinkette für Hunde. Die trägt der Hund direkt um den Hals. Das Fell läd sich statisch auf und soll Zecken so fern halten. Bei vielen klappt es, bei manchen aber auch nicht.....
Jo, man, Stefan, eine Bernsteinkette für Hunde und Katzen mit Lederschließe aus Roh Baltischer Bernstein für 30 Euronen als Zeckenschutz. Angeblich nachgewiesen. Ich lach mich tot.
Der Tierarzt hat meinem Hund in diesem Jahr erstmals diese Zecken-Tabletten verordnet. Er meint, dass es gerade speziell bei alten Tieren wesentlich empfehlenswerter ist,als ein Spot-on. Geholfen hat es perfekt - Nicht eine Zecke! Und da mein Hund seit Februar unter Atopie leidet und auch nur noch Spezialfutter fressen kann, sollte die Belastung so gering wie möglich sein.Spot on ist wesentlich belastender als eine Tablette im Vierteljahr und Halsbänder sind wegen Ihres Nervengifts keinesfalls empfehlenswert. Die Tabletten vom Hausarzt gibt es hier:
http://goo.gl/GwYZCf