User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer kann mir Tpps geben, wei ich Duftöl selbermachen kann?

Ich bin gerade ein bisschen auf dem "do it yourself"-Trip ;-) Duftöl mag ich serh gern und das kann man doch bestimmt auch ganz easy selbt machen oder? Freu mich über eure Anregungen!
Frage Nummer 6320
Antworten (5)
Du mischt Petroleum mit Parfüm und fertig! Wäre es so easy, wäre es auch billig.
Anleitung zum Herstellen für ein Duftöl Rose

Man benötigt:
• raffinierte Sheabutter, Kokosfett oder ähnliches festes, geruchsneutrales Fett
• Duftende, frische Rosenblüten ,vorzugsweise Sutter's Gold:
• Sutter's Gold ist eine gelb/orange (teilweise mit roten Rändern) Duftrose, die von Juni an bis zum ersten Frost blüht. Sie kann bis zu 70 cm hoch werden. Ihr Duft ist sehr intensiv oder Papa Meilland:
• Papa Meilland ist eine dunkelrote Duftrose. Sie wurde 1963 von dem französischen Rosenzüchter Meilland eingeführt und wurde 1988 zur Weltrose erklärt. Papa Meilland ist eine öfter blühende Rose, die Blütezeit ist vom Juni bis September. Der Duft der Blüten ist sehr stark und intensiv.
• 60 %iger Alkohol
Fixiermittel (z.B. Benzoe-Tinktur)

Die weitere Verarbeitung ist auf www.duftoel-versand.de zu finden. 1000 Zeichen reichen leider nicht aus für die Beschreibung.
Wichtig ist als "Grundstoff" kaltgepresstes Öl wie zum Beipiel Avocado. Davon 100 ml, dann ein paar Tropfen ätherisches Öl oder Duftöl. Das ganze in eine Flasche, verschließen und durchschütteln. In Esoterik-Foren findest Du sicherlich auch noch einige Anregungen.
Du musst prinzipiell nur wissen, was du gerne riechst. Dann kannst du dir entsprechende Zutaten besorgen, und dann mittels Gerätschaften (Pressen, Destilator) die Essenz enthmen. Dann meist verdünnen und gegebenenfalls noch in irgendeiner Zusammensetzung mischen.
Wichtig sind ein geruchsneutrales Fett und ein Aromaträger, d.h. der Duftträger, den du haben willst. Das können Rosenblätter sein oder LAvendel. Nun kommt es darauf an, dass verflüssigte und wieder fest gewordene FEtt mit dem Duft der Pflanze zu in mehreren Durchgängen zu durchdrängen. Das fertige Fett in Alkohol auflösen und mehrere Wochen ziehen lassen. Fertig.