User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer kennt einfühlsame Kinderbücher zum Thema Krankheit und Sterben? Ich weiß, es ist ein blödes Thema, aber gerade leider nötig.

Frage Nummer 44489
Antworten (6)
Die Bücher von Jostein Gaarder beschäftigen sich damit. Oder Astrid Lindgrens "Gebrüder Löwenherz". Auch in den Christlichen Buchhandlungen dürften Sie fündig werden.
Ich finde, das sollte nicht über ein Märchenbuch gemacht werden - sondern direkt von den Eltern!
"Leb wohl, lieber Dachs", Susan Varley
Zu Thema Tod ist das Kinderbuch "Ente, Tod und Tulpe" sehr empfehlenswert. Es erklärt Kindern eine ganz natürliche und verständliche Umgangsweise mit dem Tod und, dass der Tod gar nichts schlimmes ist und immer da ist. Lies dir doch einfach mal bei Amazon die Beschreibung durch. Ich als Erzieherin kann dieses Buch vollkommen empfehlen.
Ein passendes Buch für Kinder zum Thema Tod ist "Warum, lieber Tod..." von Glenn Ringtved. Es geht um den Tod der Großmutter. Wobei Gevatter Tod selber das Kind über Leben und Sterben aufklärt. "Wie ist das mit...der Trauer?" von Roland Kachler beinhaltet verschiedene Geschichten zum Thema Trauer und Verarbeitung (erst ab 8 Jahre).
Ein wirklich empfehlenswertes Buch zum Thema Krankheit und sterben ist "Mein Opa hat Krebs". Dieses Buch wurde für Kinder über das Thema Krankheit, Tod, Abschied und Trauer geschrieben. Zeigt aber auch, wie wichtig gerade in dieser schweren Zeit der Zusammenhalt der Familie ist.
Ebenso einfühlsam und für Kinder geschrieben ist das Buch "Kinder trauern anders" von Gertrud Ennulat. Dieses Buch gibt Anleitungen zum Trauerverhalten von Kindern und eignet sich daher gerade für Betroffene.