User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer leistet Scheidungshilfe abgesehen von einem Anwalt? Ich benötige eine erste Beratung, habe aber nicht viel Geld zur Verfügung.

Frage Nummer 14708
Antworten (6)
Wenn Dein Ehepartner mehr Geld hat als Du, muß er Dir die auf Dich entfallenden - also die gesamten - Scheidungskosten plus Trennungsunterhalt vorfinanzieren.
Bei Bedürftigkeit hast Du Anspruch auf Beratungs- und Prozeßkostenhilfe. Beantragt für Dich Dein Anwalt.
Richtig, auf zum Anwalt!

Die Erstberatung ist nicht teuer. Wenn kein Geld da ist, kümmert der sich um Unterstützung für die Beratung.

Und kein Anwalt ist häufig teurer!!
Ich bin damals, als sich mein Mann von mir scheiden lassen wollte, zum Pastor unseres Ortes gegangen. Ich hatte auch so gut wie kein Geld zur Verfügung und habe dort seelischen Beistand bekommen. Ich war damals wirklich dankbar für seine Unterstützung und für die Kraft, die er mir gegeben hat. Ich würde diesen Weg immer wieder wählen.
Vielleicht wäre der Besuch bei eiem Mediatoren das richtige für euch. Es handelt sich dabei um speziell ausgebildete "Schlichter", die versuchen Konflikte außergerichtlich zu lösen. Diese Form der Einigung ist auf jeden Fall viel preiswerter, als ein Anwalt. Aber auch Pro Familia bietet Hilfe bei Scheidungsfragen an und kann sicherlich mit vielen Ratschlägen zur Seite stehen.
also hier hast du mal einen link: http://www.scheidung.de/ ich´habe bisher eigentlich nur gutes über diese seite gehört. es handelt sich hierbei um europas größtes scheidungsportal. und der preis ist auch nicht wirklich hoch. wenn du eine verfahrenskostenhilfe beantragst ist auch alles kostenlos.
Bleibe uns vom Hals mit deinen Winkeladvokaten. Was anderes kann das nicht sein, wenn die so billige Schleichwerbung brauchen.