User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer von euch liest noch seine Lokalzeitung??

Wer interessiert sich für das Geschehen in seiner Gemeinde und liest dafür die regionale Zeitung? Habt ihr die Printausgabe aboniert oder lest ihr die Online Ausgabe oder nur die Meldungen via Facebook?? Bin neugierig .)
Frage Nummer 34291
Antworten (4)
online
Ich les die regionale Zeitung. Das hat den Vorteil, dass man damit auch mal Mücken jagen kann, einfach zusammenrollen und zuschlagen.

Versuch so was mal mit dem PC - damit klappt das nicht so gut.
Ich !! Anschließend habe ich Super-Papier zum Kartoffelschälen usw.
Guten Tag,
Ich bin Abonement der Stuttgarter Zeitung seit meinem 10. Lebensjahr.
Egal, in welchem der siebzehn Länder, wo ich gelebt habe, habe ich mein heimatliches Käseblatt gelesen.
Und Internet tut nicht immer überall.
Und in Kanada abbonniere ich ebenfalls, weil da gebe ich auch regelmässig Artikel ab und schalte Anzeigen , da ich im Deutsch-französischem Austausch, im deutsch-israelitischem Austauch und im kanadisch deutschem Austausch arbeite. Und immer etwas Interessantes finde, was zu sagen oder zu beschreiben ist.
Vorhin bin ich einer Mutter im Supermarkt begegnet, deren Tochter (von mir bzw meinem Verein) gerade ausgetauscht wird und die sich über die Stuttgarter Zeitung in der örtlichen Bibliothek in Kanada erstaunt zeigt, weil ich mein Abo dort gespendet habe, damit jemand meine Zeitung liesst in den neun Monaten, die ich privat bedingt in Deutschland mittlerweile wieder irgendwie lebe.
Ich lese Meinem Vater sein Abo.

Hardcore.
Die Leute lachen sich immer über meine Wanddeko im Büro tot. Zwischen alle den Zeitungsartikel sind statt Bilder...
Ich rahme meine Wilhelma-Dauerkarte immer ein (weil ich sie regelmässig verlegt habe) und häng sie an die Wand, alle seit meinem 6. Lebensjahr.
Alle schmeissen sich immer weg, aber meine Familie trifft sich in Bad Cannstatt (neber Stuttgart;0)) jedes Jahr an Ostern zum Familientreffen und da gehe ich eine Woche bzw lang in den zoologisch-botanischen Garten täglich zum Rumrennen für die Kleinen und Reden. Und nach dreimal im Jahr lohnt sich die Jahres Dauerkarte.

Facebook habe ich nicht und die digitalen Zeitungsabos finde ich blöd, weil wenn ich lese, dann im Flugzeug oder im Zug oder im Regen am boden in der Sonne oder mit fettigen händen beim essen und zwischen der Arbeit.
Und meine Abneigung ist mittlerweile so gross, das ich mein Laptop und Handy in der Firma lasse und belasse und verlasse und kein Internet mehr zuhause habe.
Ich bin nicht mehr permanent erreichbar und als Technikerin sowieso 24 h/Woche immer online und digital.
Ausserdem je älter man wird, desto weniger interessieren die Schlagzeilen.
Ich hinke den Nachrichten regelmässig nach.
Und ehrlich ...
Ich mag das Papier ... wenn alle digital lesen bleib ich beim Papier.
Ich lese am liebsten im Bett und eine riesen Bildschirm will ich nicht im Schlafzimmer haben.
Und Ausschneiden finde ich die überlegenere Archiv Methode.
Datenmüll zu sammeln, wozu die Infoflut einläd, nein danke.
Selbst meine Photoalben sind wieder gedruckt.
Denn digitale Daten sammel ich nur , ich benutze sie nie, dann kann ich es auch im Vorherein direkt beschränken.

LG