User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wer zahlt bei Wohnrecht nach §1092 BGB die Unkosten?

Wenn man Wohnrecht nach §1092 BGB hat , muss dann der Wohnrechtinhaber oder die Erben für die Unkosten (z. B. Strom, Wasser ect.) aufkommen.
Frage Nummer 3000050343
Antworten (3)
Vereinfacht ausgedrückt berechtigt das Wohnrecht nach meinem Verständnis, dort ohne Zahlung von Kaltmiete und unkündbar zu wohnen. Nicht weniger aber auch nicht mehr.
Wie jeder Mieter oder Wohnungseigentümer kommt der Inhaber des Wohnrechtes dabei für alle Nebenkosten selber auf.
Zumindest solange er lebt. Danach ist sein Wohnrecht aus naheliegenden Gründen erloschen. Er ist aber für die bis zu diesem Zeitpunkt aufgelaufenen (bzw. im Rahmen von Kündigungsfristen auch nach dem Tod noch auflaufenden) Kosten noch verantwortlich, diese sind aus dem Erbe (bzw. von den Erben, soweit sie das Erbe nicht abgelehnt haben) zu bezahlen.

Übrigens: das Wohnrecht ist als Sonderform des §1092 in §1093 aufgeführt. Und es gibt nur "Kosten", keine "Unkosten" *Klugscheißmodus aus*
Aus welchem Jahrhundert ist der Paragraph denn?

(2) Der Berechtigte ist befugt,... die zur standesmäßigen Bedienung ... erforderlichen Personen in die Wohnung aufzunehmen.

Minna, Butler und Spülhilfe???
das BGB stammt grundsätzlich noch aus der Kaiserzeit, in Kraft getreten am 01.01.1900.
Ob dieser § damals schon in der Form enthalten war, entzieht sich meiner Kenntnis. Der Formulierung nach könnte es aber der Fall gewesen sein.