User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie beginnt man einen Brief wenn man weiß, dass beim Empfänger nur Männer arbeiten? Mit „sehr geehrte Damen und Herren“ wohl eher nicht?

Frage Nummer 43401
Antworten (6)
Mit "Sehr geehrte Herren , ... "
Seid gegrüßt, Jungs
Gast
mit wem redest du?
Ich würde trotzdem bei "Sehr geehrte Damen und Herren" bleiben. Es handelt sich um eine Standartanrede und diese hat immer ihre Gültigkeit, falsch ist es so auf keinen Fall. Wenn man jedoch bereits einen Ansprechpartner hat, dann würde ich diesen direkt mit Namen anschreiben.
Es ist durchaus möglich, einen Brief mit "Sehr geehrte Herren" zu beginnen. Sollten Sie nicht alle dort arbeiteten Herren gleichzeitig anschreiben und die Nachnamen wissen, können Sie auch mehrmals "Sehr geehrter Herr" und die einzelnen Nachnamen schreiben. Dabei sortieren Sie die Namen entweder nach der Wichtigkeit der Person oder einfach alphabetisch.
In der Regel öffnet man ein Schreiben, das nur an Herren gerichtet ist mit "Sehr geehrte Herren...". Ist eine bestimmte Berufsgruppe angesprochen, könnte auch mit "Sehr geehrte Ingenieure..." begonnen werden. Oder bei nicht zu vielen Angesprochenen, könnte jeder persönlich mit Namen begrüßt werden, sortiert nach Stellung und Alter.