User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie bekomme ich mein Geld zurück bei einer zuviel gemachten Überweisung ?

Nach Ablauf eines Parkhausabbo hatte ich vergessen den Dauerauftrag zu löschen
dadurch habe ich einmal zuviel überwiesen.
Nach mehrmaligen anrufen habe ich noch keine Rückerstattung seid 2 Monate.
Was kann ich machen ?
Frage Nummer 105928
Antworten (6)
Nicht viel. Der Zahlungsempfänger muss die Kohle wieder herausrücken. Wenn er es nicht freiwillig macht, kannst du Zwangsmaßnahmen ergreifen. Die Frage ist, ob der Aufwand lohnt. Aber das kannst nur du entscheiden.
Als erstes forderst Du ihn schriftlich auf, per Einschreiben, mit Fristsetzung und der Ankündigung rechtlicher Schritte bei Nicht-Begleichung.
Wenn er dann nicht zahlt, liegt es an Dir, ob Du "rechtliche Schritte" einleitest.
Denke mal, das wird nichts mehr. Da hat ja die Bank nicht schuld, sondern du.
Mein kann dies einfordern... Aber ob sich ein Verfahren lohnt musst du wirklich selbst entscheiden...
Du hast einen Herausgabeanspruch auf das zuviel gezahlte Geld. Also die Herausgabe des Geldes mit Einschreiben Rückschein unter Setzung einer Frist (z.B. 14 Tage) verlangen. Erfolgt keine Reaktion gerichtlichen Mahnbescheid beantragen über Deine Forderung plus Verzugszinsen ab Ende der Frist plus Kosten des Mahnverfahren. Wird widersprochen, kannst Du den Klageweg beschreiten. Wird nicht widersprochen wird der Mahnbescheid vollstreckbar, d.h. Du kannst den Gerichtsvollzieher losschicken. Bei einer Parkhausgesellschaft dürfte immer etwas zu holen sein, da laufend neue Gelder eintrudeln. Und die anfallenden Kosten gehen alle zu Lasten des Schuldners! Formulare gibt es im gut sortierten Schreibwarenladen.
je nach dem ob sich das finanziell lohnt (um welche Summe geht es denn hier in etwa) wäre auch ein Anwalt hilfreich. Manchmal genügt ein Aufforderungsschreiben von einem offiziellen um etwas muffensausen beim gegenüber zu erzeugen ;)