User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Kirsch- oder auch andere Obstflecken sollten gar nicht erst eintrocknen. Neben speziellen Obstfleckreinigern hilft auch Gallseife. Zudem tut es Essig und Zitrone. Ein altes Hausmittel ist auch, das fleckige Teil einige Stunden in Seifenwasser zu legen. Danach wird es dann in Milch gelegt und tatsächlich verschwinden dann selbst Kirschflecken wie durch ein Wunder.
Es gibt zwei recht bekannte Hausmittel gegen Kirschflecken:
Bei der ersten Methode wird das zu reinigende Kleidungsstück als erstes mit Seifenwasser ausgewaschen und anschließend in Milch eingelegt, bis die Flecken verblassen.
Bei Methode Nummer zwei wird das Kleidungsstück zu erst mit heißem Wasser ausgespült und anschließend noch einmal mit frischem Zitronenwasser gereinigt.
Beide Methoden eigenen sich für die Anwendung bei Wolle und anderen Textilien, allerdings ist darauf zu achten, dass das Wasser nicht zu heiß ist, um eine Beschädigung des Gewebes zu vermeiden.
Zum Entfernen eingetrockneter Kirschflecken aus Wolle gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man das Kleidungsstück mit dem Fleck über Nacht in kohlensäurehaltigem Mineralwasser einweichen. Bei der zweiten Methode wird der Fleck kurz in Seifenwasser eingeweicht und danach über mehrere Stunden in eine Schüssel mit Milch gelegt. Anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.