User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Wie bekommt man schimmel weg

Wenn ich an der wand den schimmel nereits mit esiig eingesprüht habe der schimmel trotzdem nicht weggeht
was soll ich dann machen?
Frage Nummer 3000014536
Antworten (15)
Es gibt im Baumarkt spezielle Mittel zur Entfernung von Schimmel. Wenn das nicht hilft sollte sich das vielleicht mal ein Fachmann anschauen.

Siehe: http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/pilzbefall-in-der-wohnung-was-sie-gegen-schimmel-tun-koennen-3603448.html
Das Wichtigste ist den Raum trocken zu kriegen. Die Luftfeuchtigkeit muss gemessen werden und mit allen Mitteln mindestens unter 60% gedrückt werden. Da kann man Schimmel bekämpfen so lange man will, ausschlaggebend ist die Luftfeuchtigkeit.
Nimm statt esiig ESSIG!
Was ist der GröGaZ wieder pingelig.
Man sollte für eine gute Lüftung am Taupunkt sorgen.
@dorfdepp
Das mit dem Taupunkt ist ja schon ok, nur bei 85 - 90 % Luftfeuchtigkeit wie letzten Winter, was machst du dann?
Auch Luft mit 85% Feuchte kondensiert, wenn sie auf eine Kältebrücke trifft. Also lüften oder dämmen.
Ich mal in einer Küche, in der dauernd Schimmel aufgetreten ist und wo sogar schon Vormieter geklagt haben, den Schimmel weggekratzt und die Stelle neu verputzt. Dabei habe ich einen Lüftungsschieber freigelegt, der geschlossen und überklebt war. Den habe ich offen gelassen und seitdem ist seit Jahren nichts mehr aufgetreten. Der Architekt hat das schon richtig gemacht, nur die Bewohner nicht.
Das ist ja das Problem. Womit willst du lüften, wenn die Frischluft feuchter ist als die Raumluft.
Die Frischluft mit in der Regel 40-60 & ist aber nicht feuchter als der Küchendunst mit 90%. Die feuchte Raumluft möchte an der kalten Stelle kondensieren, Die Frischluft führt sie ab und trocknet sie. Es geht dabei nicht um extreme, sondern über das Jahr normale Verhältnisse. Die Küche ist ja nicht ständig so feucht, es wird normal gelüftet, nur an der Kältebrücke gibt es ein Mikroklima, dass die Luft kondensieren lässt.
@dorfdepp
Siehe oben. Wir hatten in den letzten 3 Winter eine Luftfeuchtigkeit, zumindest da wo ich lebe, von 85 - 90 %. Dauerregen und um die 5 - 10 °C. Da kannst du lüften vergessen.
Bei 85% Luftfeuchtigkeit und ohne zu lüften müssten demnach zumindest die kalten Außenwände verschimmelt sein. Oder heizt ihr dagegen an? Das ginge auch. Nur bei uns wäre das zu teuer.
@dorfdepp
Ich habe einen Kaminofen mit 9 kW und der läuft den ganzen Winter. Zusätzlich sind die Heizkörper immer offen, falls es in der Nacht dann doch nicht reicht. Allerdings sind durch die Kältebrücken tatsächlich in den Ecken der Decke oder schlecht durchlüfteten Räumen Schimmelflecken zu sehen. Meine Meinung hierzu, nur durch die hohe Grundfeuchte in der Außenluft.
Klar, wenn ihr die Bude trotz Heizen nicht trocken kriegt, und es wirklich drei ganze Winter lang so kalt und feucht ist, dann ist das so wie du es beschreibst. Das ist aber wirklich sehr speziell, für uns zumindest. Und zum Leben ziemlich ungesund.
Mehr Informationen wären hilfreich. Wand? Das Mauerwerk, den Verputz, die Tapete, was hast du eingesprüht? Wesentlich wirksamer als Essig ist Chlorbleiche, die durchaus bis 90 % mit Wasser verdünnt werden kann und trotzdem sehr wirksam ist. Damit sollten Schimmelsporen zumindest kurzfristig entfernbar sein. Achtung, danach gut lüften! Unterstützend ist mechanisches Entfernen, z.B. Abbürsten der Oberfläche ist hilfteich. Besser ist, eine sporenbefallene Tapete partiell zu entfernen, auch um zu prüfen, ob der darunterliegende Putz möglicherweise auch befallen ist und entfernt werden sollte.
Treten die Sporen wieder auf, dann ist die befallene Stelle zumindest periodisch latent feucht. Ursache kann ein Abdichtungsproblem sein, meist ist die Temperatur der Bauteiloberfläche jedoch zu tief für die im Raum vorherrschende Luftfeuchtigkeit oder die Luftfeuchte zu hoch für die Temperatur an der Bauteiloberfläche. Lüften und / oder Heizen.
Wir hatten bei uns im Bad leider auch mal mit Schimmel zu kämpfen, was uns besonders aufgefallen ist, als wir es renoviert haben und die Fliesen an den Wänden entfernt haben. Ich kein schöner Anblick. Bei uns war es ein Leck irgendwo. Mit einem professionellen Luftentfeuchter, den wir uns geliehen haben, wurde dann die Flüssigkeit aus dem Raum/Wänden gesaugt. Man behandelt den Schimmel, wenn er noch nicht so stark ausgebreitet ist, am besten mit speziellen Mitteln. Auf http://www.schimmel-entfernung.org/ gibt es gute Infos welche Schimmelarten es gibt und wie man diese bekämpft.