User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie dick ist eigentlich die Eisschicht der Arktis? Und Antarktis?

Frage Nummer 96550
Antworten (21)
Hier ist die Antwort: Klick
Wenn es nur wenige Meter sind, dürfte ein Abschmelzen der Polkappen durch den sogenannten Klimawandel ja nichts ausmachen.
Das Eis der Arktis macht eh nichts aus, das schwimmt. Grönland und Antarktis sind gefährlicher, die sind auf Festland und zwischen mehrere 100 Meter und Kilometer dick ... das schwemmt ganz schön auf ....
Ja sehr witzig. Die Eismassen Grönlands schmelzen dann natürlich nicht mit ab. Denen machen wir halt kalte Umschläge oder wie? Die wurden weder in der Frage noch in der ersten Antwort erwähnt. Oh Amos. Alleine die grönländischen Gletscher würden bei einer Schmelze den Meeresspiegel um 7m ansteigen lassen. Da sind die Polkappen noch gar nicht geschmolzen. Und im Schnitt 3 km Dicke in der Antarktis sind nur wenige Meter? Weißt du nicht, daß 1 km 1000 Meter sind? Und hast du auch eine Ahnung, wie groß die Flächen dieser Eisgebiete sind?
Verschiedene Auswertungen von Pegeldaten zeigen für das 20. Jahrhundert einen Meeresspiegelanstieg von 1,7-1,8 mm/Jahr. Das sind 17-18 cm für das gesamte Jahrhundert, zwischen 1880 bis 2009 beträgt der Anstieg 21 cm. Dabei ist der Anstieg in der ersten Hälfte des Jahrhunderts noch relativ schwach, beschleunigt sich aber in den letzten Jahrzehnten. Wie in der ersten so ist auch in der 2. Jahrhunderthälfte der Anstieg nicht linear, sondern zeigt jährliche und dekadische Schwankungen.[4][5] [Zitat Ende]
Ich habe das mal eben nachgemessen. Es sind 3,1415 Meter.
Nachtrag: Wenn das gesamte Eis der Arktis und Antarktis schmelzen würde, steigt der Meeresspiegel um etwa 66 bis 72 Meter. Dortmund wäre futsch.
Fein, bh_roth, dann können ja alle zukünftig beruhigt sein. Und jegliche Zunahmen von Katastrophen/Überschwemmungen sind dann mit Sicherheit nur die Ausgeburt irgendwelcher Umwelthysteriker, alles klar...!
Da ich auf ca. 200 m Höhe wohne, würde ich das noch überleben. Und Dortmund mit 86 m würde dann evtl ein neues Venedig des Nordens werden. Wir werden es nicht mehr erleben!
Lieber Amos,
im Gegensatz zu Dir habe ich Kinder und hoffentlich eines Tages auch Enkelkinder.
Das alleine ist für mich schon ein Grund, bestimmte Tatsachen nicht derart zu verharmlosen.
Verharmlosen oder realistisch betrachten sind zwei verschiedene Dinge. Panik ist zumindest nicht angebracht.
Lediglich Dackel haben Probleme in 2000 Jahren, wenn der Pegel um 15 cm angestiegen ist. Fische und Angler freuen sich aber.
Hier ein interessanter Beitrag!
Zu Lord Monkton aus deinem YT Beitrag Amos.
1987 erntete Monckton scharfe Kritik für seine Behauptung, dass der einzige Weg, AIDS zu stoppen, die dauerhafte und obligatorische Quarantäne aller HIV-positiven Menschen wäre.[4][5] In einem Interview 2007 sagte Monckton dazu, dass nach seinen Vorschlägen „Lobbygruppen aufgeheult“ hätten und sprach in diesem Zusammenhang von einer „homosexuellen Lobby“.[6]
Er ist als Klimaskeptiker bekannt[8] und schreibt u.a. regelmäßig Beiträge für EIKE. Mit seinen Thesen stieß er jedoch auf scharfen Widerspruch bei Wissenschaftlern, unter anderem 2010 in einer Stellungnahme von 21 führenden Klimaforschern.[9]
Anlässlich der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 verkündete Monckton, es drohe dort die Errichtung einer „kommunistischen Weltregierung“.[10]
Das ist nur ein Auszug. Scheinbar hast du ein Geschick, Beiträge von seltsamen Spinnern zum Weltgeschehen zu finden.
Und einen Super Kommentar unter dem Video lese ich noch.

Yes, fuck the climate, I hate the nature, I hate poor people and art diversity!! Fuck the amasonas and other rain forests, why would you want nature? And I don't want children, so why should I care for you grand children? They are not my responsibility. And I love money! cause money can buy me love! 

YEAH
Wenn ich bei EIKE einen Artikel lese über Umweltaktivisten, die behaupten, CO2 wäre 80 % in der Luft, dann graust es mich. Es sind 0,04%. Da scheinen diese Leute nicht zu wissen, was Stickstoff ist. Und ohne CO2 gäbe es keine Photosynthese. Nur als Beispiel. Quelle kann ich momentan nicht vorlegen. (Brauche ich 3 Stunden zum Suchen)
Die anderen 416 Kommentare hast Du wohl überlesen?
Die habe ich nicht absichtlich überlesen, aber auch nur ein paar gelesen, wahrscheinlich findet er genügend Spinner, die ihm zustimmen.
Ich fand den Kommentar, den ich gepostet habe aber so herrlich sarkastisch.. Was EIKE betrifft, so bin ich nicht informiert wer oder was das ist.
Aber dein Monkton ist auf alle Fälle einer, für den man keine Zeit verschwenden muß. Du kannst ihn ja mal bei Wiki googeln.
Jetzt habe ich EIKE auch noch gegoogelt. Lachnummer. Das ist ein Verein, der von Spenden von geheimen Spendern lebt. Das sagt schon viel. Keine Wissenschaftler, sondern Lobbyisten.
Amos, ich kann nur mit dem Kopf schuetteln!
Hängt von der Jahreszeit ab; in der Arktis spielt dabei das Treibeis eine Rolle und die Eisschicht ist durchschnittlich 3m dick; in der Antarktis sind das bis zu 5 km