User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Mit Tomatendünger - aber erst im Frühjahr. Tomaten lieben übrigens denselben Standort - nur bei Braunfäule muß der gewechselt werden.
Mit Urin. Ernsthaft: http://www.nzz.ch/2007/03/18/ws/articleEZYIZ.html.
Tomaten sollte man mulchen. Dazu kann man vieles an organischem Material verwenden. Gärtner sprechen oft von Brennesseln. Sich zersetzendes Holz aus dem Wald ist sicher auch eine gute Idee. Oder einfach Pappe oder Papier. Das wäre besonders dann gut geeignet, wenn der Strauch in einem Topf steht und nicht im Garten.
Du kannst Spezialdünger für Tomatensträucher kaufen, soweit ich weiß, der heißt dann direkt "Tomatendünger" oder so ähnlich. Eigentlich reicht aber auch normaler Blumendünger. Bei mir wird nur alle paar Wochen gedüngt, denn hier gilt: eher zu wenig als zu viel!
Dafür gibt es Tomatendünger, den Du fertig kaufen oder selbst herstellen kannst. Besonders bei einer Aufzucht in Blumentöpfen kann die Beigabe von Dünger sinnvoll sein, da hier die Nährstoffe im Boden schnell ausgeschwemmt werden können. Schau doch mal auf www.tomaten.de vorbei, da findest Du viele Informationen, auch zum Dünger.