User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (7)
Alle Heizungen sind gleich effektiv: sie setzen die ihnen zugeführte Emergie zu 100% in Wärme um.
das ist schon richtig, aber die Marmorheizung wird elektrisch betrieben und da sind bei der Erzeugung des Stromes mal idealerweise etwas weniger als 60% der Energie nutzlos verpufft.
Die Heizeffektivität (Wirkungsgrad) ist damit gegenüber einer Öl- oder Gasheizung deutlich schlechter (es sei denn, Du produzierst Deinen Strom aus regenerativen Energien selbst)
In puncto Kosteneffektivität kann eine Marmorheizung eventuell punkten bei Räumen, die sehr selten genutzt werden, da sie einfach und kostengünstig zu installieren ist und praktisch keine Wartung erfordert.
Da Marmor einen eher mäßigen Brennwert hat, taugt so eine Heizung nicht viel.
Die Granitheizung hält doch viel länger!
Im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen ist eine elektrische Infrarotheizung, z. B. eine Energiespar-Marmorheizung sowohl bezüglich der niedrigeren Heizkosten, als auch der Neuanschaffungs- bzw. Renovierungskosten die kostengünstigere Variante. Während bei der Marmorheizung durch Infrarotstrahlung Wände, Möbel etc. erwärmt werden und somit der ganze Raum als Wärmespeicher dient, muß bei den herkömmlichen Heizsystemen die Luft zuerst aufgeheizt und dann umgewälzt werden.
Effektivität lässt sich auf viele Arten messen. Marmor- und Steinheizung generell haben, wenn sie elektrisch betrieben werden, einen sehr hohen Wirkungsgrad, was aber nicht für Steinheizungen gilt, welche z.B. durch Warmwasser oder gar fossile Brennstoffe wie Holz beheizt werden. Die Wärme verteilt sich gleichmäßiger, es entsteht eine geringere Thermik, die Luftfeuchtigkeit kann besser gehalten werden, es kondensiert weniger Luftfeuchtigkeit, die Wärme kann nach Abschalten länger geheizt werden, die Heizphasen kann man so verkürzen.

Mehr Infos (Achtung: Herstellerangaben mit Verkaufsinteresse):

http://www.thermoline-natursteinheizung.de/natursteinheizung/index.html

http://www.buehlerelektro.de/?marmorheizungen
Die Effekttivität einer Natursteinheizung ist im Vergleich zu anderen modernen und selbst veralteten Heizungsarten sehr schlecht.Dies liegt daran das eine Natursteinheizung dafür angelegt sind in Niederstromtrafifzeiten sich zu beheizen.Da der Wirkungsgrad bei der Herstellung von Strom sehr niedrig ist,kann nur eine sehr schlechte ökonomische und ökologische Bilanz erscheinen.