User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie entferne ich am besten Wachsreste von Chemiefasern? Die dürfen ja nicht so heiß gebügelt werden, dass das Wachs gut schmilzt.

Frage Nummer 24671
Antworten (4)
Wenn das Wachs fest geworden ist, dann pulst Du es ganz vorsischtig von der Faser ab. Aber aufpassen, dass keine Risse o.ä. entstehen. Du kannst dazu auch ein Messer nutzen. Sollten Fettflecken bleiben, dann vorsichtig mit einer Lösung aus Geschirrspülmittel und warmen Wasser ausreiben.
Grundsätzlich lässt sich Wachs mit sehr heißem Wasser restlos entfernen. Auf Glas, Metall, etc. häufig erfolgreich getestet. Klar, dass stets sicher gestellt sein muß, dass das Produkt (in Ihrem Fall der Synthetikstoff) die Hitze verträgt.
Das kommt auch immer auf die Art des Materials an. Bei einigen Stoffen kann schon ein einmaliges Einfrieren vom lästigen Wachsfleck befreien. Man kann vorsichtig versuchen, mit einem Löschpapier auf dem Stoff die Temperatur langsam zu erhöhen, bis das Wachs sich löst.
Das stimmt. Bei Chemiefasern ist Bügeln ganz verkehrt. Sonst bleibt das Wachs dauerhaft in der Kleidung. Stattdessen hilft das genaue Gegenteil: Kühlen. Wenn möglich ne Stunde ins Eisfach oder mit Eisspray behandeln. Dann lässt sich das Wachs ganz einfach wegbrechen.