User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie erklären sich überhaupt die günstigen Flugpreise der Billigfluglinien?

Frage Nummer 26988
Antworten (4)
Im Schnitt sind die nicht so viel günstiger.
Die Einstiegs- und Werbepreise, die man mit vier Wochen Vorlauf bekommen kann, die sind günstig, aber dann...
Gepäck geht extra, Kreditkrtenzahlung geht extra, wer schnell einsteigen will, zahlt einen Aufschlag für freie Platzwahl und wer spät bucht, zahlt auch dort horrende Preise.
Unter dem Strich bleibt noch immer ein Preisvorteil, weil es nichts zu futtern gibt und weil die Flughafengebühren in "Frankfurt"-Hahn und "München"-Nord (= Memmingen) deutlich niedriger sind. Dazu kommt eine extrem hohe Flugfrequenz der Maschinen und relativ bescheidene Gehälter des Personals.
Da wird vor allem am Service gespart. Du musst alles alleine machen und bekommst keine Beratung. Außerdem kostet Gepäck extra und Getränke und alles, was man sich noch vorstellen kann. Im Schnitt kommen die so auf ähnliche Preise, wie andere Linien. WAs dann noch nciht reicht, wird im Personal gespart.
Dahinter steckt wohl dasselbe wie hinter den meisten Produkten und Dienstleistungen mit besonders günstigen Preisen. Bei Fluglinien wird der Service auf das Notwendige reduziert. Leistungen, die anderswo im höheren Preis enthalten sind, müssen hier meist extra bezahlt werden. Speisen und Getränke, größere Gepäckstücke etwa.
die preise sind einerseits knallhart kalkuliert, ohne große gewinncharge. andererseits erkauft sich der passagier die billigen flüge mit einem verzicht auf komfort, z. b. enge sitzreihen, essen nur gegen aufpreis ... ein versuch, auch den toilettenbesuch an board nur gegen geld durchzusetzen, ist gescheitert.