User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Für meine Busführerschein-Kosten habe ich schon im Vorfeld lange gespart. Ich wusste schon seit vielen Monaten, dass ich einen Busführerschein machen wollte und ich habe mir jeden Monat dafür Geld zurückgelegt. Dadurch bin ich durch den Führerschein auch in keinen finanziellen Engpass gekommen.
Ich konnte den Führerschein nur durch einen Kredit finanzieren. Diesen muss ich noch einige Monate lang abbezahlen. Hätte ich die Finanzierung für den Busführerschein nicht bekommen, hätte ich ihn auch nicht machen können.
Meine Eltern haben die Busführerschein-Kosten übernommen. Ich war lange Zeit arbeitslos und konnte mir den Führerschein einfach nicht leisten. Nun bin ich ein zufriedener Busfahrer, der einen hervorragenden Schulbus fährt.