User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie funktioniert das, einen Arbeitsspeicher defragmentieren? Hört sich ziemlich aufwendig an, gibt es dafür Programme?

Frage Nummer 10992
Antworten (5)
ich kann dich beruhigne, den arbeitsspeicher musst du nicht defragmentieren.
nach jedem neustart ist der wieder leer.
aber die festplatte ab und an zu defragmentieren ist keine schlechte idee.
aufwendig ist das nicht, der rechner legt ähnliche programme nebeneinader ab, damit er diese beim aufrufen nicht elendig lange "suchen" muss, dadurch sparst du halt etwas an zeit. bei einer datei merkst du das nicht, aber kummuliert macht das schon etwas aus.

nimm die standardtools von windows, die reichen dicke aus.
da gibts so einige programme für, die dir helfen, den pc aufzuräumen. einmal hier http://www.chip.de/downloads/RAM-Defrag_13007836.html und einmal hier: http://www.tuneup.de/products/tuneup-utilities/ - wenn dir beide nicht liegen, kannst du auch nach kostenlosen programmen googlen
Ja es gibt dafür Programme. Es ist überhaupt nicht aufwendig. Es muss lediglich das Programm installiert und ausgeführt werden. TweakRam ist ein Tool das dazu gut geeignet ist. Ram Booster könnte auch nützlich sein. Über den Nutzen, den Speicher zu defragmentieren, scheiden sich allerdings die Geister.
Hab's selber noch nicht probiert, aber jemand hat mir das Programm hier empfohlen, http://www.chip.de/downloads/RAM-Defrag_13007836.html, kannst Du ja mal versuchen. Ich würde aber vorher die Festplatte defragmentieren, geht bei Windows mit Rechtsklick auf die Festplatte, dann "Eigenschaften", den Reiter "Tools" anklicken und dann auf "Jetzt defragmentieren" (Windows Vista).
Funktioniert immer nur für die laufende (lange) Sitzung; ansonsten gibt es den Effekt ja kostenlos bei jedem Neustart, weil das "flüchtige" Gedächtnis nach der Regel Strom weg-Inhalt weg funktioniert .