User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Gast
um die wasserhärte meines leitungswassers zu erfahren, habe ich meinen wasserversorger angerufen. er sagte das wasser hat 21°.
bei den anderen wässerchen messe ich den ph-wert mittels teststreifen. gibts im baumarkt abteilung aquaristik.
Interessante Seite dazu:
Wasserhärte
Es gibt verschiedene Arten der Titration, die sich hierfür eignen. Dabei wird ein Stoff, von dem man nicht weiß wie er konzentrioert ist, bei einer chemischen Reaktion mit einer Maßlösung, von der man die Konzentration kennt, umgesetzt. Im Fall von Wasser kommt meist die so genannte, komplexometrische Titration zum Einsatz: http://de.wikipedia.org/wiki/Chelatometrie
Zur Bestimmung hast du Teststreifen, die mit einer bestimmten chemikalischen Substanz beschichtet sind. Steckst du diese ins Wasser, verfärbt sich der Streifen bis zu einem bestimmten Grad. Nun gleichst du die Farbe mit der beiliegenden Statistik ab und findest so heraus, welchen Härtegrad das Wasser hat.
Hallo, also ich kann mich aus der schulzeit erinnern, dass es eine methode gibt, die sich chelatometrie oder komplexometrie nennt. das ganze kommt aus der analytischen chemie. bei dieser methode wird die quantitative metallbestimmung in einer wässrigen lösung durch titration ermittelt.