User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie funktioniert die Familienaufstellung?

Keine Bange: ich habe schon gegoogelt. Aber: Ich verstehe nicht, wie die Menschen in die Rolle eines für sie unbekannten Familienmitglieds schlüpfen können und deren persönliche Eigenschaften übernehmen. Wie können die das fühlen? Hat jemand von Euch Erfahrungen?
Frage Nummer 16507
Antworten (2)
Da müsste man sich in die Rolle des Anderen ganz reinsetzen. Sich die Gesten, Vorlieben, Verhalten und alles Andere merken - doch das ist schwer. Ob man das schaffen kann?
Die Familienaufstellung ist ja nicht umsonst umstritten, auch wegen Deiner Fragen. Grundsätzlich aber gibt es in der Psychologie den Begriff des "Spiegelns" . In einem solchen Fall verhält sich der Fremde eben nicht mehr wie er selbst, sondern wie es ein anderer vormacht oder von ihm erwartet.
Was manchmal auch bei den Ersatzpersonen dazu fühlt, dass sie hinterher psychologische Hilfe brauchen, weil sie an und in sich Dinge bemerkten, die sit taten oder dachten und mit denen sie nicht klarkamen...