User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie funktioniert die mobile Datenübertragung und kann es dabei schädliche Strahlen geben?

Frage Nummer 8174
Antworten (5)
Tja, wenn man Funkstrahlung sichtbar machen könnte, würde das aussehen als bewegten wir uns in einem dreidimensionalen Schnittmusterbogen. Radiohören mit den Metallzahnkronen ist ja schon möglich. Aber es hängt wohl vom empfangenen Programm ab, ob sich das auf Dein Gehirn schädlich auswirkt oder nicht...
Wie nett. Da bemühen Sie diese uralte Urbane Legende.
Wenn du damit einen Webstick für dein Notebook meinst, dann funktioniert das folgendermaßen: Du kaufst dir eine Webstick mit zugehöriger Sim-Karte, registrierst die Karte beim Anbieter und steckst di den Stick in den USB-Port.
Schädliche Strahlen gibt es überall, auch beim Handy. Wenn du keine Strahlen willst, dann musst du wohl auswandern. Leider.
Schädliche Strahlung? Nein.
Wer der Meinung ist, eine 100 Watt Glühbirne würde weniger Strahlen als eine 20 Watt Energiesparlampe hat's nicht verstanden.
Je nach Übertragungsart - es gibt ja sehr unterschiedliche - geht das im Detail unterschiedlich vonstatten. Jedenfalls werden von einem Sender Signalwellen mit Codierung an einen Empfänger mit dem richtigen "Ohr" übermittelt. Schaden kann es, ist allerdings sehr umstritten.