User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie funktioniert eine regelbare Rücklaufverschraubung am Heizkörper?

Frage Nummer 34958
Antworten (5)
Mit der Rücklaufverschraubung, unten am Heizkörper angebracht, kann ich die Durchflussmenge durch den Heizkörper einstellen, sodass bei einer festgelegten Vorlauftemperatur jeder Heizkörper der Heizungsanlage genau mit der Wärmemenge versorgt wird, die benötigt wird, um in dem entsprechenden Raum die gewünschte Temperatur zu erreichen. Das nennt man "hydraulischen Abgleich".
Angenehmer Nebeneffekt: Mit diesem zusätzlichen Ventil kann der Heizkörper abgenommen werden, ohne dass das Wasser aus der Heizanlage abgelassen werden muss
Eine Rücklaufverschraubung am Heizkörper ist eine sich an der Unterseite befindliche Einstellschraube (mit Schlitz oder Sechskant. Sollte ein Deckel aus Gründen der Optik aufgeschraubt sein, so lässt sich dieser mit einer Rohrzange oder einem Ringschlüssel entfernen. Über diese Rücklaufverschraubung ist es möglich manuell, hydraulische Einstellungen vorzunehmen. Sie hat die Funktion eines Ventiles. Durch Drehen im Uhrzeigersinn wird der Durchfluss verringert und entgegen dem Uhrzeigersinn wird der Durchfluss wieder erhöht. Muss ein Heizkörper ausgebaut werden hat die Rücklaufverschraubung den Vorteil, dass nicht das Wasser in der ganzen Anlage abgelassen werden muss.
@Benedikt Braun: Super aus Wiki kopiert!
Die Effizienz eines Heizkörpers hängt von der richtigen Befüllmenge ab, diese Befüllmenge wird durch eine Rücklaufverschraubung geregelt und zwar an jedem Heizkörper einzeln. Wenn der Druck auf dem Heinzkörper durch die zu hohe Wassermenge zu hoch ist, lässt die Rücklaufverschraubung Wasser aus dem Heizkörper, solange der Druck nicht hoch genug ist damit diese in Kraft setzt wird dieser weiter mit Wasser befüllt.
Das ist eigentlich ganz einfach. Es gibt zwar mehrere Ausführungen, meistens die mit einer Schraube oder auch seltener hydraulisch. Beide Versionen funktionieren aber gleich. Das ganze ist nichts anderes als ein Ventil. Schrauben sie die Schraube der Rücklaufverschraubung nach innen, so senkt sich ein Propfen nach unten und das Wasser wird daran gehindert einzufließen.