User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie funktioniert eine Wiederheirat nach Scheidung? Bitte aus kirchlicher und aus staatlicher Sicht. Bin katholisch.

Frage Nummer 12146
Antworten (5)
Zumindest kirchlich gibt es keine Wiederheirat, weil es auch keine kirchliche (christlich, katholisch) Scheidung gibt. Die Ehe vor Gott scheidet nur der Tod.
Vor dem Standesamt kannst immer und immer wieder heiraten, vorausgesetzt deine vorherige Ehr wurde rechtmäßig geschieden. Bei der kirlichen Trauung in der katholischen Kirche sieht es da schon schwieriger aus. Am bestensolltet ihr eine persönliche Anfrage an den Pfarrer stellen!
Aus staatlicher Sicht: Einfach wie beim ersten Mal ans Standesamt wenden, da gibt es keinen Unterschied. Kirchlich heiraten kannst du in der katholischen Kirche nicht, die zweite Ehe ist streng genommen Ehebruch, da eine sakramental geschlossene Ehe aus Kirchensicht nicht auflösbar ist, du bist also nur weltlich, nicht aber kirchlich geschieden.
Willst du den selbsen Mann wieder heitarten? Dann ist das aus katholische sixcht kein Problem, ihr seid nämlich gar nicht geschieden. Da geht höchstens eine Annulierung, wenn ihr schwört ihr hättet nie sex gehabt.Ohne anulierung keine neue Hochzeit. Staatlich ist das egal wie oft man heitratet.
Auch aus kirchlicher Sicht ist das möglich, wenn die erste Ehe offiziell als ungültig erklärt wird - das kann z.B. der Fall sein, wenn Dein Partner vor der Eheschließung gesagt hat, dass er Kinder will, dies aber nicht der Fall war.