User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Ich frage mich gerade, ob das überhaupt eine brauchbare Heizmethode ist.
Oder meinst Du so'n Alkohol-Zimmerofen?
Ist evtl. noch schön anzusehen, ansonsten totaler Quatsch.
Gefährlich wird's dann, wenn man so'n Billgteil aus China nimmt, vergisst zu lüften, das Ding unbeaufsichtigt brennen lässt, oder allgemein mehr als eine linke Hand hat.
Bei nem Literpreis ab 2 Euro aufwärts will damit wohl keiner heizen. Solltest du die "schönen" Deko-Kamine meinen, da kann man über die Optik streiten, aber die Wärmegewinnung aus Glübirnen ist wahrscheinlich höher.
Das ist nicht nur saugefährlich, sondern auch uneffektiv. Spiritusbrenner erzeugen eine riesige Hitze direkt in der Flamme aber kaum Wärme drum herum. Sie eignen sich höchsens fürs Fondue oder als Dekoration, wobei ich hier das Risiko des Wohnungsbrandes für zu hoch halte.
Die Explosions- und Brandgefahr ist höher als bei den meisten anderen Brennstoffen. Wichtig ist daher, auf eine ausreichende Wartung der Anlagen, auf die Einhaltung sämtlicher Sicherheitsvorschriften und auf Fluchtwege zu achten. Löschdecken sollte man ohnehin zuhause haben.
Die Gefährlichkeit dieser Heizmethode besteht darin, daß der Spiritus als offene Flamme brennt und Sauerstoff verbraucht. Dies kann zu lebensbedrohlichen Kohlenmonoxid Vergiftungen führen. Bei dieser Heizmethode sollte man sich im Freien aufhalten oder aber mindestens in einem belüfteten Zelt.
sich die Bude mit einem guten Pure Malt Scotch einzuheizen, zeugt von mehr Stilsicherheit und Geschmack, und verbessert das Raumklima im Gegensatz zu Spiritus erheblich.